Rezept Apfel-Quark-Kuchen

Apfel-Quark-Kuchen
Foto: Jan-Peter Westermann
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 249 kcal,

Zutaten

Für
20
Stücke
780

ml ml Milch

2

Pk. Pk. Bourbon-Vanillepuddingpulver

130

g g Zucker

500

g g Magerquark

800

g g säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)

Samen von 10 Kardamomkapseln

Salz

1

Ei (Kl. M)

150

g g flüssige Butter

350

g g Mehl

3

Tl Tl Backpulver

100

g g gehobelte Mandeln


Zubereitung

  1. 750 ml Milch in einen Topf geben. 12 El davon abnehmen und mit Puddingpulver verrühren. 50 g Zucker zur Milch im Topf geben und aufkochen. Vom Herd ziehen und das Puddingpulver unterrühren. Unter Rühren noch einmal kurz aufkochen. Den Pudding in eine Metallschüssel geben und über einem kalten Wasserbad kalt schlagen. 250 g Quark unterrühren.
  2. Äpfel vierteln, entkernen und längs in dünne Scheiben schneiden. Kardamomsamen grob zerstoßen. 3 El Zucker zum Kardamom geben und fein zerstoßen.
  3. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. 250 g Quark mit 3 El Milch, 50 g Zucker, 1/2 Tl Salz, Ei und Butter verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterkneten. Teig auf ein gefettetes Blech geben und mit leicht bemehlten Händen verteilen. Puddingmasse darauf verstreichen. Äpfel darauf verteilen. Mit Mandeln, dann mit Kardamom-Zucker bestreuen.
  4. Den Kuchen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen und lauwarm servieren. Dazu passt angeschlagene Vanillesahne.