Rezept Apfelwein-Kuchen

Apfelwein-Kuchen: Rezept
Foto: Matthias Haupt
Fertig in 1 Stunde Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 382 kcal,

Zutaten

Für
7
Personen
250

g g Mehl

250

g g Puderzucker

125

g g Butter

1

Ei (Kl. M)

500

ml ml Apfelwein

2

Pk. Pk. Vanille-Puddingpulver

Mark von 1 Vanilleschote

4

kleine Äpfel, z. B. Boskoop

3

El El Zitronensaft

400

g g Schmand

400

g g Magerquark

1

Pk. Pk. Vanillezucker

80

g g Aprikosenkonfitüre

3

El El Mandelstifte, geröstet

Muskatnuss


Zubereitung

  1. 1. Mehl, 90 g Puderzucker, zimmerwarme Butter in Stücken und Ei verkneten. 1 Stunde kalt stellen. 400 ml Wein aufkochen. 100 ml Wein, Puddingpulver, Vanillemark und 50 g Puderzucker verrühren, in den kochenden Wein rühren. Erneut gut aufkochen, in eine Schüssel füllen. Mit Folie abdecken (direkt auf die Oberfläche legen), abkühlen lassen.
  2. 2. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche rund (26 cm Ø) ausrollen. In eine gefettete Springform (26 cm Ø) legen, mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 15 Minuten backen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Dicht an dicht nicht zu tief einschneiden. Schnittflächen mit Zitronensaft befeuchten.
  3. 3. Übrigen Teig zu einer langen Rolle formen und 3 cm hoch an den Innenrand der Form drücken. Schmand, Quark, 100 g Puder- und Vanillezucker verrühren. Weinpudding nach und nach unterrühren, bis die Masse glatt ist. In die Form geben. Äpfel in die Creme drücken. 1:10 Stunden (Umluft 1 Stunde) backen. Konfitüre erwärmen. Den heißen Kuchen damit bestreichen, vollständig abkühlen lassen. Mit 10 g Puderzucker und Mandeln bestreuen.