Rezept Bayerische Creme mit Zimt

Bayerische Creme mit Zimt: Rezept
Foto: Uwe Schiereck
Fertig in 1 Stunde
Dieses Rezept ist raffiniert, Nachspeisen

Zutaten

Für
8
Personen

1/2 l Milch

6

Zimtstangen, in Stücke gebrochen

4

Blatt weiße Gelatine

4

Eigelb (Kl. M)

130

g g Zucker

2

Eiweiß (Kl. M)

Salz

250

ml ml Schlagsahne

1

roter Apfel

5

El El Zitronensaft

Mark von 1 Vanilleschote

abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone

150

ml ml Apfelsaft

2

Tl Tl Vanille-Puddingpulver

2

El El Orangensaft

Zubereitung

  1. 1. Milch mit Zimt aufkochen. Von der heißen Platte ziehen und 2 Stunden durchziehen lassen.
  2. 2. Anschließend Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Zimtmilch erneut aufkochen. Eigelb und 30 g Zucker in einem Schlagkessel oder einer anderen Metallschüssel - am besten mit gewölbtem Boden - sehr dickcremig aufschlagen. Heiße Zimtmilch durch ein Sieb unter Rühren dazugießen. Masse über einem heißen Wasserbad mit einem Kochlöffel dickcremig rühren, bis die Masse noch nicht ganz kocht. Gelatine ausdrücken, in der Masse auflösen. Schüssel in eiskaltes Wasser stellen und die Masse abkühlen lassen. Dabei ab und zu umrühren.
  3. 3. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Sahne steif schlagen. Wenn die Zimtcreme fest zu werden beginnt, Eiweiß und Sahne unterheben. Die Creme in Gläser füllen und kalt stellen, am besten über Nacht.
  4. 4. Entkernte Äpfel quer in Scheiben schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft mischen. 50 g Zucker goldbraun karamellisieren lassen. Vanillemark und Zitronenschale zugeben, mit Apfelsaft ablöschen und loskochen (so lange kochen, bis sich der Karamell wieder aufgelöst hat). Apfelscheiben zugeben, zugedeckt bei milder Hitze 3-5 Minuten köcheln lassen. Puddingpulver und Orangensaft verrühren. Zum Apfel geben, nochmals kurz aufkochen. In eine Schüssel füllen. Abkühlen lassen. Auf der Creme verteilen.
  5. Tipp: Schlagkessel oder Schüssel auf einen Topf mit sehr heißem Wasser setzen, Wasseroberfläche dabei aber nicht berühren.