Rezept Curry-Gemüsequiche

Curry-Gemüsequiche: Rezept
Foto: Gaby Zimmermann
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Kühl- und Backzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Personen

g g Mehl

g g Butter (oder Margarine)

Salz

Kreuzkümmel

Pfeffer

Eigelb (Kl. M)

g g Romanesco (ersatzweise Broccoli)

g g Möhren

g g Zuckerschoten

g g geräucherte Putenbrust (in Scheiben)

Zwiebel

rote Peperoni

El El Öl

El El Curry

g g Schmand

Eier (Kl. M)

Backpapier und 750 g Erbsen oder Linsen zum Blindbacken

g g gesalzene Erdnusskerne


Zubereitung

  1. Mehl, zimmerwarmes Fett in Stücken, 1/2 Tl Salz, je 1 Prise Kreuzkümmel und Pfeffer, Eigelb und 3 El eiskaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Romaneso putzen, in kleine Röschen teilen. Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden. Zuckerschoten halbieren. Romanesco in kochendem Salzwasser 6 Min. kochen. Möhren 4 Min., Zuckerschoten 2 Min. mitkochen. Alles abschrecken, abtropfen. Putenbrust in Streifen schneiden.
  3. Zwiebel fein würfeln. Peperoni entkernen und hacken. Alles im heißen Öl glasig andünsten. Curry zugeben, kurz mitanschwitzen, dann abkühlen lassen. Schmand und Eier verquirlen, die Currymischung unterrühren und mit Salz würzen.
  4. Teig auf einer bemehlten (ca. 35 x 40 cm großen) Fläche dünn ausrollen. 6 Kreise von 14 cm Ø ausschneiden, in 6 gefettete Förmchen (12 cm Ø) legen, den Rand begradigen, den Boden mehrfach einstechen. Mit Papier bedecken, Hülsenfrüchte darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 15 Min. vorbacken (Umluft nicht geeignet). Papier und Hülsenfrüchte entfernen und 5 Min. weiterbacken. Gemüse und Putenbrust darauf verteilen. Curryguss darüber gießen, weitere 25 Min. backen. Erdnüsse grob hacken, 10 Min. vor Ende der Backzeit darüber streuen.