Rezept Fischsuppe (Soupe de Poissons)

Rezept: Fischsuppe (Soupe de Poissons)
Foto: Carsten Eichner
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 250 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
400

g g Tomaten

250

g g Kartoffeln

1

Stange Stange Lauch

1

Fenchelknolle

2

Zwiebeln

2

Knoblauchzehen

3

El El Olivenöl

2

Zweige Zweige Thymian

1/2 Bund Petersilie

2

Lorbeerblätter

250

ml ml trockener Weißwein

400

ml ml Fischfond

400

g g gemischtes, weißes Fischfilet (z.B. von Kabeljau, Goldbrasse und Seeteufel)

2-4 El Zitronensaft

Salz, Pfeffer

evtl. 2-4 cl Pernod

Zubereitung

  1. Die Tomaten kreuzweise einritzen, heiß überbrühen und die Schale abziehen. Das Fruchtfleisch grob würfeln. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Lauch und Fenchel putzen und in Ringe oder mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauch pellen und hacken.
  2. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Kartoffeln, Lauch, Fenchel, Zwiebeln und Knoblauch darin kurz anbraten. Thymian, Petersilie, Lorbeer und Tomaten zugeben. Weißwein angießen und einmal aufkochen lassen. Fischfond und 250 ml heißes Wasser zugeben und im geschlossenen Topf ca. 40 Minuten bei milder Hitze garen.
  3. Inzwischen Fischfilets kalt abspülen, trocken tupfen und eventuell die letzten Gräten entfernen. Fisch in Würfel schneiden. Kräuterstiele und Lorbeer aus der Suppe nehmen. Suppe grob pürieren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und nach Belieben Pernod abschmecken. Fischwürfel in die Suppe geben und ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Dazu schmeckt geröstetes Baguette mit Rouille (s.u.) und geriebenem Käse.
  4. Schnelle Rouille: 1 rote Paprikaschote waschen, in Viertel schneiden und putzen. Mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Ofen bei 250 Grad 15-20 Minuten rösten. Sofort mit einem nassen Küchentuch bedecken, etwas auskühlen lassen und dann die Schale abziehen. 1/4 Chili entkernen, 1 Knoblauchzehe schälen, beides hacken und zusammen mit der Paprika pürieren. 5 El Mayonnaise unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.