Rezept Fladen mit Curry-Garnelen

Rezept: Fladen mit Curry-Garnelen
Foto: Uwe Schiereck
Haben Sie Fladen schon einmal selbst gemacht? Hier kommt das perfekte Rezept garniert mit Zuckerschoten und Curry-Garnelen.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 367 kcal,

Zutaten

Für
8
Personen

Für 4 Fladen:

3

El El Olivenöl

5

Tl Tl mildes Currypulver (oder scharfes, je nach Gusto)

1

Knoblauchzehe, durchgepresst

1

Dose Dose Tomaten in kleinen Stücken (425 g EW)

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1

Prise Zucker

100

g g Zuckerschoten

250

g g eingelegte Garnelenschwänze (in Öl oder Sud)

80

g g Fetakäse

4

dünne Tortilla-Fladen


Zubereitung

  1. 1. 2 El Öl mit 4 Tl Curry und Knoblauch in einem Topf ein Mal ganz kurz sieden lassen. Tomatenstücke dann sofort zugeben und bei milder Hitze 40-45 Minuten dicklich einkochen lassen. Die Paste mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzig abschmecken.
  2. 2. Zuckerschoten in schräge Stücke schneiden, es sollen Rauten entstehen. In Salzwasser 4 Min. kochen, absieben und kalt abschrecken. Die Garnelen abtropfen lassen und grob hacken. Garnelen mit Zuckerschoten, 1 Tl Curry sowie 1 El Öl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fetakäse zerbröseln.
  3. 3. Fladen nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit der Tomatenpaste bestreichen und mit Garnelen und Zuckerschoten belegen. Mit Fetakäse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad (Gas 4, Umluft 220 Grad) auf der zweiten Schiene von unten 5 Minuten backen. Die Pizzen schmecken warm und kalt.
  4. TIPP: Tortilla-Fladen sind in vielen Supermärkten und bei türkischen Gemüsehändlern erhältlich.