Frankfurter Grüne Sauce

Rezept: Frankfurter Grüne Sauce
Foto: Thorsten Suedfels
Jede Menge Kräuter und gekochte Eier machen die Frankfurter Grüne Soße so besonders. Wir servieren die "Grie Soß" klassisch mit Pellkartoffeln.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 490 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
350

g g gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle, Sauerampfer, Borretsch, Kresse)

4

Eier (Kl. M)

Saft von 1 großen Zitrone

4

El El Sonnenblumenöl

2

El El mittelscharfer Senf

250

g g Joghurt

250

g g saure Sahne

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

  1. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Pimpinelle, Sauerampfer und Borretsch waschen und gründlich trocken schütteln. Kräuter von den Stielen zupfen, Schnittlauch in Röllchen schneiden, die Blättchen der Gartenkresse vom Beet herunterschneiden. Alle Kräuter mit einem Wiegemesser fein hacken.
  2. Kräuter für die Frankfurter Grüne Sauce
    © Thorsten Suedfels
  3. Ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Eier anpiken und in 8 bis 10 Minuten hart kochen. Danach kalt abschrecken und auskühlen lassen. Eier pellen und grob klein schneiden.
  4. Eier im Topf und gepellt
    © Thorsten Suedfells
  5. Zitronensaft mit Sonnenblumenöl, Senf, Joghurt und saurer Sahne in einer Schüssel gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gehackte Kräuter und Eier unterrühren. Grüne Sauce kalt stellen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Erneut mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Zu Pellkartoffeln servieren.
  6. Sauce rühren mit Kräutern und Eiern
    © Thorsten Suedfels
  7. Variation: Standardkräuter wie Petersilie, Schnittlauch und Kresse finden Sie in jedem Supermarkt. Bei Sauerampfer, Borretsch und Co. kann es schwieriger werden. Alternativ können Sie das Rezept auch abwandeln: Mit Zitronenmelisse oder Minze bringen Sie noch mehr Frische, mit Oregano oder Basilikum eine mediterrane Note und mit Koriandergrün einen Asia-Touch in die Sauce.