Rezept Fusilloni mit Lachsforelle und Ofentomaten

Rezept: Fusilloni mit Lachsforelle und Ofentomaten
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 684 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Lachsforellenfilet mit Haut (ca. 500 g)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1

Biozitrone (in feine Scheiben geschnitten)

5

Stiele Stiele Dill

3

Stiele Stiele glatte Petersilie

6

El El Olivenöl

400

g g Kirschtomaten

500

g g Fusilloni (alternativ Fussili)

60

ml ml Zitronensaft

3

El El grober Senf

1 1/2 El flüssiger Honig

Blättchen von je 1 Beet roter und grüner Shiso-Kresse

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Fisch würzen, auf ein langes Stück Backpapier setzen und mit Zitronenscheiben, 3 Stielen Dill und 2 Stielen Petersilie belegen. Mit 2 El Öl beträufeln. Backpapier von den Längsseiten her über dem Fisch zusammenschlagen und die Enden wie bei einem Bonbon verdrehen, mit Küchengarn zubinden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Auf der 2. Schiene von unten ca. 25 Minuten garen. Tomaten nach 10 Minuten auf das Blech geben und mit 1 El Öl beträufeln.
  2. Inzwischen Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen. Währenddessen den restlichen Dill und die restlichen Petersilienblätter fein hacken. Beides mit Zitronensaft, Senf, Honig und 3 El Öl verrühren. Pasta abgießen und im geschlossenen Topf kurz warm halten.
  3. Fisch auspacken, Zitrone, Kräuter und Haut entfernen. Fischfilet in grobe Stücke zupfen. Pasta mit dem Dressing vermengen. Forelle, Tomaten und Kresse vorsichtig unterheben. Eventuell noch nachwürzen.
Tipp Noch mehr tolle Rezepte mit Tomaten finden Sie hier.

Weiterlesen?