Rezept Gebratenes Rehfilet mit Cranberry-Pfeffer-Honig und Süsskartoffel-Püree

Gebratenes Rehfilet mit Cranberry-Pfeffer-Honig und Süsskartoffel-Püree: Rezept
Foto: Janne Peters
Fertig in 30 Minuten
Dieses Rezept ist fettarm, schnell, Wild

Pro Portion

Energie: 548 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
750

g g Süßkartoffeln (ersatzweise 500 g Kartoffeln und 250 g Möhren)

Salz

20

g g Ingwer

1/2 Tl Piment

125

g g Honig, z. B. Waldhonig

3

El El mittelscharfer Senf

1

Tl Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange

1

El El Himbeeressig

20

g g getrocknete Cranberries (oder 2 El Preiselbeeren aus dem Glas)

weißer Pfeffer aus der Mühle

8

Wacholderbeeren

4

Rehfilets à 150 g (oder Rind)

4

El El Öl

etwas frischer Thymian

Zubereitung

  1. 1. Süßkartoffeln schälen, klein schneiden und in wenig Salzwasser etwa 15 Minuten weich kochen. Gut abtropfen lassen, fein zerstampfen. Ingwer schälen und fein hacken. Mit Salz und Piment mischen und die Kartoffeln damit würzen. Honig, Senf, Orangenschale, Essig, etwas Salz und grob gemahlenen Pfeffer glatt rühren. Cranberries untermischen.
  2. 2. Wacholder grob zerstoßen, mit reichlich Pfeffer mischen, die Rehfilets damit würzen und salzen. Rehfilets im heißen Öl bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 4 Minuten braten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Filets in Scheiben schneiden, mit Süßkartoffelpüree und Thymian anrichten und mit dem Honig beträufeln.