Rezept Geeiste Zitronentörtchen

Rezept: Geeiste Zitronentörtchen
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 35 Minuten plus Kühlzeit, am besten über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 146 kcal,

Zutaten

Für
8
Stück
30

g g Baiser-Tupfen

2

Bio-Zitronen

120

ml ml Sahne

2

Eier (Kl. M)

75

g g Zucker

8

El El Holunderblütensirup

außerdem: 12er-Muffinblech, 8 Büroklammern


Zubereitung

  1. 8 Backpapierstreifen à 40 x 5 cm zuschneiden. Zusammenrollen, in die Mulden des Muffinblechs stellen, sodass sie sich auf den Umfang der Mulde ausrollen, und am oberen Rand mit je 1 Büroklammer festklemmen. Baiser grob zerbröseln und auf die Förmchen verteilen.
  2. Schale von einer Zitrone fein abreiben, Saft auspressen. Die Enden der zweiten Zitrone abschneiden, den Rest in 8 dünne Scheiben schneiden, Kerne entfernen. Die Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Eier trennen. Zitronenschale, Eigelb und 3 El Zucker mit den Quirlen des Handrührers 4 Minuten dickcremig aufschlagen. 3 El Zitronensaft unterrühren.
  3. Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Rest Zucker einrieseln lassen. Eischnee mit einem Schneebesen unter die Eigelbmasse ziehen. Sahne vorsichtig unterheben. Parfaitmasse gleichmäßig auf die Papierförmchen verteilen. Törtchen mit je einer Zitronenscheibe belegen. Mindestens 5 Stunden, besser über Nacht einfrieren.
  4. Törtchen aus dem Muffinblech nehmen und jeweils mit 1 Tl Holunderblütensirup beträufeln. 5 bis 10 Minuten antauen lassen, dann erst servieren.
Tipp Der besondere TippKüchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop bestellen