Rezept Grießpudding

Rezept: Grießpudding
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 40 Minuten Plus Kühlzeit mindestens 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 320 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
1

l l Milch

60

g g Zucker

1

große Prise Salz

100

g g Grieß

2

Eier

500

g g Sauerkirschen

1

Biozitrone

400

ml ml roter Traubensaft

2

gestr. El gestr. El Speisestärke

2

Pakete Pakete Vanillezucker

2

Zimtstangen


Zubereitung

  1. Milch mit Zucker und Salz kurz aufkochen. Grieß einstreuen, Hitze etwas reduzieren und mit einem Holzlöffel kräftig rühren, bis die Masse eindickt und Blasen wirft. Vorsicht, brennt leicht an! Grießbrei vom Herd nehmen und 5-10 Minuten quellen lassen. Eier trennen. 4-5 El der noch warmen Grießmasse abnehmen, mit Eigelb und 2 El Wasser in einer Schüssel glatt rühren, zurück zum Grieß geben und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die noch warme Grießmasse heben. Masse gleichmäßig auf 2 kalt ausgespülten Puddingformen á 600 ml oder 2 Schüsseln verteilen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  2. Rezept: Grießpudding
    © Thorsten Südfels
  3. Sauerkirschen entsteinen. 1 dünnes, etwa 7 cm langes Stück Zitronenschale abschälen. 2 El roten Traubensaft mit der Stärke verrühren. Den übrigen Saft mit Vanillezucker, Zitronenschale und Zimtstangen erhitzen. Speisestärke unterrühren und alles kurz aufkochen. Kirschen zugeben und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Zitronenschale und Zimt entfernen. Kompott abkühlen lassen.
  4. Rezept: Grießpudding
    © Thorsten Südfels
  5. Die Puddingform kurz in ein heißes Wasserbad stellen und den Flammeri mit einem kleinen Messer vom Rand der Form lösen. Zum Stürzen den Flammeri mit einem Teller abdecken und die Puddingform mit dem Teller zusammen umdrehen. Beim zweiten Flammeri ebenso verfahren. Mit dem Kompott servieren.
  6. Rezept: Grießpudding
    © Thorsten Südfels