Rezept Holunderküchlein mit Aprikosenkompott

Rezept: Holunderküchlein mit Aprikosenkompott
Foto: Carsten Eichner
In die Küchlein wird frischer Holunder eingebacken. Dazu reichen wir süß-säuerliches Kompott.
Fertig in 45 Minuten Teigruhezeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 500 kcal,

Zutaten

Für
4
Personen
500

g g Aprikosen

1/2 Vanilleschote

6

El El Zucker

4

cl cl trockener Sherry

4

große Holunderblütendolden

2

Eier (Kl. M)

200

ml ml Milch

ca. 40 g Butter

180

g g Mehl

2

Tl Tl Backpulver

Salz

Zubereitung

  1. Aprikosen waschen, nach Belieben heiß überbrühen und schälen. Früchte halbieren und entsteinen, größere Früchte vierteln. Vanilleschote längs einritzen, Mark herausschaben. 4 El Zucker in einem Topf schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Aprikosenhälften, Vanilleschote und -mark kurz darin schwenken. Mit 125 ml Wasserund Sherry (nach Belieben durch 40 ml Wasser ersetzen) ablöschen, ca. 3 Minuten köcheln lassen. Kompott abkühlen lassen.
  2. Holunderblütendolden kräftig ausschütteln, evtl. kurz abspülen und gut abtropfen lassen. Die Blüten mit einer Schere eng an den Stielansätzen abschneiden. Eier, Milch und Blüten verquirlen. 25 g Butter schmelzen. Mehl, 2 Tl Backpulver, 2 El Zucker und 1 Prise Salz mischen, mit der flüssigen Butter zur Eiermilch geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Teig portionsweise hineingeben und von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Insgesamt 16 Holunderküchlein backen und im Backofen warm halten. Mit Aprikosenkompott servieren.