Rezept Kabeljaubuletten mit Sauerampfercreme

Rezept: Kabeljaubuletten mit Sauerampfercreme
Foto: Thorsten Südfels
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 550 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Sauerampfercreme:

Bund Sauerampfer (ca. 50 g)

Tl Tl feine Kapern

g g Schmand

Tl Tl körniger Senf

Zucker

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Kabeljaubuletten:

g g Kabeljaufilets

Scheiben Toastbrot

ml ml Milch

Stiele Dill

bis 3 Frühlingszwiebeln

Knoblauchzehe

El El Butter

Ei (Kl. M)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

El El Olivenöl

Für den Salat:

ca. 260 g Friséesalat

Radieschen

bis 3 El Cidre-Essig

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

gehäufter Tl Sonnenblumenhonig

Tl Tl körniger Senf

Knoblauchzehe

bis 6 El Olivenöl


Zubereitung

  1. Für die Sauerampfercreme die Stiele desSauerampfers entfernen, Blätter quer in feine Streifen schneiden. Kapern abtropfen lassen und fein hacken. Den Schmand mit Sauerampfer, Kapern, Senf und 1 Prise Zucker glatt verrühren. Mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.
  2. Für die Buletten Fischfilet kalt abspülen, trocken tupfen und eventuell vorhandene Gräten entfernen. Kabeljaufilet in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und 20 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Inzwischen Toastbrot entrinden und in der Milch einweichen. Dillspitzen von den Stielen zupfen und fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Fisch portionsweise in der Küchenmaschine grob zerkleinern. Toastbrot gut ausdrücken. Mit Frühlingszwiebeln und Knoblauch, Kabeljau, Dill und Ei in eine Schüssel geben, kräftig salzen und pfeffern und zu einer glatten Masse vermengen. Aus der Masse zwölf Buletten formen.
  3. Die Salatblätter vom Strunk lösen, grobzerzupfen, gründlich waschen und trockenschleudern. Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Für die Vinaigrette Essig mit 1 Prise Salz, etwas Pfeffer, Honig und Senf verquirlen. Knoblauchzehe pellen und dazupressen. Olivenöl in dünnem Strahl unterschlagen.
  4. 2 El Olivenöl in einer weiten beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kabeljaubulettenhineingeben, etwas flach drücken und bei mittlerer Hitze von jeder Seite jeweils 3 bis 4 Minuten hellbraun braten.
  5. Salat und Radieschen mit der Vinaigrettemischen und nach Belieben mit Blütengarnieren. Die Kabeljaubuletten mit Sauer-ampfercreme und Friséesalat anrichten.