Rezept Gänsebraten: Grundrezept

Rezept: Klassische Gans
Foto: Maike Jessen
Fertig in 3 Stunden 20 Minuten
Dieses Rezept ist Klassiker, Geflügel

Pro Portion

Energie: 735 kcal,

Zutaten

Für
8
Personen
4

säuerliche Äpfel z. B. Cox Orange

2

Laugenbrötchen

1

Bund Bund Petersilie

1

Gans (ca. 3 kg)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1

Lorbeerblatt

4

Pimentkörner

1

Zimtstange

2

Zweige Thymian

1

El El Speisestärke

außerdem:

Holzspieße

Küchengarn


Zubereitung

  1. 1. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln und entkernen. Äpfel und Laugenbrötchen in Würfel schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Apfel- und Brötchenwürfel mit Petersilie mischen – voilà, unsere traditionelle Füllung! Die Gans von innen und außen waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. Die vorbereitete Füllung mit Lorbeerblatt, Piment, Zimt und Thymian mischen und würzen. Mit einem Löffel in die Gans geben.
  2. Rezept: Gänsebraten: Grundrezept
    © Maike Jessen
  3. 2. Die Öffnung der Gans mit Holzspießen schließen. Dann die Spieße mit Küchengarn über Kreuz umwickeln. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter mit ca. 500 ml kochendem Wasser legen, zudecken und im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) etwa 45 Minuten garen. Die Gans herausnehmen und auf einen Backrost legen.
  4. Rezept: Gänsebraten: Grundrezept
    © Maike Jessen
  5. 3. Um den austretenden Bratenfond aufzufangen, eine Fettpfanne unter den Rost schieben. Weitere 2 Stunden braten und mehrfach mit dem Fond bestreichen. Zum Entfetten der Sauce füllen Sie den Fond in eine so genannte Fettkanne (Haushaltswarenladen). Diese trennt durch Abgießen überschüssiges Bratenfett vom Fond. Speisestärke mit 2-3 El kaltem Wasser verrühren. In den köchelnden Fond rühren. Salzen und pfeffern.
  6. Rezept: Gänsebraten: Grundrezept
    © Maike Jessen