Rezept Erdbeer-Rhabarber-Kompott mit Ricottacreme

Die süße Beere und das säuerliche Stangengemüse sind eingekocht immer ein Dreamteam, erst recht unschlagbar in Begleitung einer Nocke sahniger Vanille-Ricottacreme.
Foto: Jonas von der Hude
Die süße Beere und das säuerliche Stangengemüse sind eingekocht immer ein Dreamteam, erst recht unschlagbar in Begleitung einer Nocke sahniger Vanille-Ricottacreme.
Fertig in 25 Minuten + Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 202 kcal,

Zutaten

Für
8
Portionen

Für das Kompott:

500

g g Erdbeeren

750

g g frischer Rhabarber

75

g g Zucker

Für die Creme:

1

Vanilleschote

150

g g Schlagsahne

1

Päckchen Päckchen Sahnesteif

250

g g Ricotta

1

Biozitrone (Schale und Saft)

25

g g Puderzucker

(evtl. ein paar ungespritzte essbare Blüten zum Garnieren, z. B. Hornveilchen oder Waldmeister)


Zubereitung

  1. Für das Kompott die Erdbeeren putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Rhabarber putzen, evtl. abziehen und schräg in 4 cm lange Stücke schneiden. Rhabarber mit 150 ml Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen. Etwa 2 Minuten kochen lassen, dann Erdbeeren dazugeben und das Kompott weitere 1–2 Minuten kochen lassen, sodass die Fruchtstücke weich sind, aber noch nicht ganz zerfallen. Kompott abkühlen lassen.
  2. Für die Ricottacreme die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Ricotta in einer Schüssel mit Vanillemark, 2 El Zitronensaft, 1 Tl abgeriebener Zitronenschale und Puderzucker verrühren. Sahne unterheben und die Ricottacreme abgedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. Zum Servieren das Kompott in kleine Schalen füllen, je einen Klecks Ricottacreme daraufgeben und nach Belieben mit Blüten bestreut servieren.

Tipp: Mehr leckere Rezepte für Desserts mit Erdbeeren finden Sie hier: