Kokos-Panna-Cotta mit Granatapfelkernen

Weißes Pannacotta in Champagnergläsern auf einem weiß gedecktem Tisch
Foto: Janne Peters
Statt Sahne greifen wir zu Kokosmilch und verstärken den tropischen Einschlag mit etwas Limettenschale in und auf der Creme. Wie Juwelen funkeln obendrauf leicht herbe und wunderbar knackige Granatapfelkerne.
Fertig in 20 Minuten + Zieh- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 250 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen
2

kleine Biolimetten

400

ml ml ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose)

2

El El Zucker

3

Blatt Blatt Gelatine

4

El El Kokoslikör, z.B. Batida de Coco (alternativ Kokoscreme)

4

El El ausgelöste Granatapfelkerne


Zubereitung

  1. 1–2 Tage vor dem Verzehr die Schale von 1 Limette fein abreiben. Mit Kokosmilch und Zucker in einem Topf langsam aufkochen, Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Inzwischen die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Aus dem Wasser nehmen, mit den Händen gründlich ausdrücken und mit einem Schneebesen in die warme Kokosmilch einrühren. Nach Belieben Likör unterrühren. Masse durch ein feines Sieb gießen, auffangen und auf die Schalen verteilen. Abgedeckt kalt stellen.
  3. Am Abend des Verzehrs die Schale der übrigen Limette fein abreiben. Panna Cotta mit Limettenschale und Granatapfelkernen bestreut servieren.
Tipp Hier finden Sie weitere winterliche Desserts.