Rote-Bete-Quiche mit Schafskäse

Rote-Bete-Quiche auf einem grünen Teller
Foto: Graefe und Unzer Verlag / Einwanger
Schnelle, vegetarische Alltagsküche mit dem Thermomix: Diese leichte Quiche mit Roter Bete, Feta und süßem Senf überzeugt auf ganzer Linie.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 260 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
1
Springform (à 26 cm Durchmesser)

Für den Teig

125

g g Butter

250

g g Dinkelvollkornmehl

1

Ei (Kl. M)

Salz

(Für den Belag und den Guss)

3

Zweige Zweige Thymian

2

Zweige Zweige Oregano

200

g g Doppelrahm-Frischkäse

2

Eier (Kl. M)

30

g g süßer Senf

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

600

g g gekochte Rote Bete (vakuumverpackt)

150

g g Schafskäse


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Form mit Butter fetten. Für den Teig die Butter in dicken Scheiben mit Mehl, Ei, und 1 TL Salz im Mixtopf 20 Sek. / Stufe 4 zu Streuseln verkneten. Die Streusel in der Form verteilen und an Rand und Boden mit der Hand andrücken, sodass ein geschlossener Teigboden entsteht. Teigboden im Ofen (Mitte) ca. 15 Min. vorbacken.
  2. Für den Guss Thymian- und Oreganozweige waschen und gut trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen streifen und im Mixtopf 3 Sek. / Stufe 8 hacken. Frischkäse, Eier, Senf, 1 TL Salz sowie 1⁄2 TL Pfeffer dazugeben und alles 10 Sek. / Stufe 3 verrühren.
  3. Für den Belag die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden und auf den vorgebackenen Teigboden schichten.
  4. Den Frischkäseguss gleichmäßig über die Rote Bete gießen. Den Schafskäse im Mixtopf 3 Sek. / Stufe 4 zerkrümeln und daraufstreuen. Die Quiche im Ofen (Mitte) in ca. 20 Min. goldbraun backen.
Tipp Vorgegarte Rote Bete finden Sie in der Gemüseabteilung des Supermarktes, sie sind sogar schon geschält – ideal für die schnelle Familienküche! Wer frische Knollen verwenden möchte, kocht diese zunächst ca. 40 Min. in einem Topf mit Wasser.

Dieses Rezept ist im Buch Mix & Fertig: Die besten GU-Rezepten für den Thermomix von Karola Wiedemann im GU Verlag erschienen.

Cover vom Mix & Match Kochbuch
© Graefe und Unzer Verlag