Sanddorn-Türmchen

Kleine runde, geschichtete Kekse aus Mürbeteig liegen mit einer Füllung aus Sanddorn-Curd auf einem weißen Teller
Foto: Julia Hoersch
Zwischen die mürben Plätzchen wird herb-süßer Sanddorn-Curd gestrichen, gezuckerte Orangenzesten sind das Krönchen dieser fruchtigen Kreation.
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 65 kcal,

Zutaten

Für
50
Stück

Für den Mürbeteig

225

g g Mehl

25

g g blanchierte Mandeln (gemahlen)

1

Prise Prise Salz

0.25

Tl Tl gemahlene Vanille

75

g g Puderzucker (gesiebt)

150

g g kalte Butter

1

Eigelb (Kl. M)

Für den Sanddorn-Curd

60

ml ml Sanddornsaft (ungesüßt)

Ei (Kl. M)

2

Eigelb (Kl. M)

130

g g Zucker

50

g g kalte Butter in Flöckchen

Für die Verzierung

1

Bio-Orange

40

g g Zucker

außerdem

sterilisierte Twist-off-Gläser à 250 ml Inhalt

Kreisausstecher (ø 3 cm)

Zubereitung

  1. Mehl, gemahlene, blanchierte Mandeln, eine Prise Salz, gemahlene Vanille und gesiebten Puderzucker in einer Rührschüssel mischen. Die kalte Butter in Würfeln und das Eigelb dazugeben und erst mit den Knethaken des Mixers, danach kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einem flachen Ziegel geformt und in Folie gewickelt mind. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Für den Curd Saft, Ei, Eigelb und Zucker in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen, bis die Masse anfängt dicklich zu werden. Die Butter unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Masse durch ein Sieb streichen, in das Glas füllen, fest verschließen und kalt stellen.
  3. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Den Teig in 4 Portionen auf gut bemehlter Fläche ca. 2 mm dünn aus-rollen, Kreise ausstechen und auf 2–3 mit Backpapier belegte Bleche legen. Die Kekse nacheinander auf der mittleren Schiene ca. 8 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Inzwischen für die Verzierung die Schale der Orange mit einem Sparschäler dünn abschälen und in dünne Streifen schneiden oder die Schale mit einem Zestenreißer abschälen. Die Zesten in Zucker wälzen und trocknen lassen.
  5. Je 3 Kekse mit etwas Curd zu Türmchen zusammensetzen, dann je einen Klecks Curd mit dem Espressolöffel auf die Keks-Türmchen geben. Mit Orangenzesten und etwas Zucker bestreuen. Der übrige Curd schmeckt toll auf Brioche.
Tipp Luftdicht im Kühlschrank gelagert halten die Türmchen ca. 1 Woche. Damit der Curd sie nicht durchweicht, können Sie die ungefüllten Plätzchen auch in einer Dose lagern und erst kurz vor dem Verzehr zusammensetzen.

Mehr Plätzchenrezepte: