Brezel-Serviettenknödel

Weihnachtsgans auf weißem Teller mit geschnittenen Knödeln als Beilage
Foto: Janne Peters
Wenn es mal etwas raffinierter sein darf: Diese Semmelknödel aus Laugenbrezeln passen perfekt zu Braten, gedämpftem Gemüse oder einem fruchtig-herben Wintersalat.
Fertig in 30 Minuten + Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 229 kcal,

Zutaten

Für
8
Portionen
1

El El neutrales Pflanzenöl

1

Zwiebel (fein gewürfelt)

60

g g durchwachsener Speck, fein gewürfelt

200

ml ml Milch

400

g g Laugenbrezeln

2

Eier (Kl. M )

Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

3

El El Butterschmalz

Zubereitung

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Speck darin bei starker Hitze 5 Minuten andünsten, Milch zugießen und vom Herd ziehen. Brezeln ca. 1 cm groß würfeln und mit der Zwiebel-Speck-Mischung vermengen, 10 Minuten ziehen lassen. Eier zur Brezelmischung geben, mit den Händen verkneten und würzen.
  2. In einem weiten Topf reichlich Salzwasser zum Sieden bringen. Knödelmasse mittig auf ein sauberes, feuchtes Geschirrtuch geben und zu einer ca. 20 cm langen Rolle aufrollen (nicht zu fest, die Knödelmasse geht beim Garen noch leicht auf), die Enden mit Küchengarn zubinden. Rolle ins Salzwasser geben und darin ca. 30 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Knödel auswickeln und in dicke Scheiben schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, und die Knödelscheiben darin rundherum knusprig anbraten. Zur Gans oder zum Lachs servieren.
Tipp
Warenkunde

Mehr passende Rezepte finden Sie hier: