Rezept Kaspressknödel auf frischem Krautsalat

Zutaten
Für 4 Portionen

    Für den Salat

  • 1 Kopf Weißkraut, 

    ca. 1/2 kg

  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Kümmel
  • 2 El Essig
  • 2 El Öl
  • Für die Käsenocken

  • 3 Handvoll Weißbrot, 

    schnittfest, oder Knödelbrot

  • 140 g Bergkäse, 

    oder Graukäse

  • 2 Eier
  • 20 g Buchweizenmehl
  • 1 El Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung

1. Die Außenblätter des Weißkrautkopfs entfernen. Krautkopf vierteln, den harten Strunk herausschneiden und die Viertel sehr dünn schneiden (z. B. mit einem Hobel). Kraut zuerst in einer Schüssel mit dem Salz vermengen, damit es weich wird. Ein paar Minuten ziehen lassen. Dann Kümmel, Essig und Öl untermengen. Den Salat durchziehen lassen.

2. Für die Knödel das Brot in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Graukäse in Würfel schneiden und zum Brot geben.

3. Die Eier mit der Milch verquirlen und mit dem Mehl, Buchweizenmehl und der Petersilie zum Knödelbrot
geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten locker zu einem Teig verkneten und 15 Minuten rasten lassen.

4. Knödel formen, diese leicht  fach drücken und in der Pfanne mit Butter beidseitig goldbraun braten. Mit etwas Petersilie garnieren.

Tipp: Aufpeppen lässt sich ein Krautsalat mit Speck. Dazu Kraut wie oben vorbereiten. 100 g Bauchspeck in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl kross anbraten. Mit 1 EL Weinessig ablöschen und noch warm zu dem gesalzenen Kraut geben. Noch je 1 EL Essig und Öl zugeben, gut vermischen.