Rezept Spinatknödel mit Basilikum, Kürbiscreme und Speck

Zutaten
Für 4 Portionen

    Für die Knödel

  • 60 g Zwiebeln, 

    klein gehackt

  • 2 El Olivenöl, 

    extra natives

  • 90 g Spinat, 

    gekocht (ca. 200 g frischer Spinat)

  • 10 g Basilikum
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 El Dinkelmehl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz
  • Basilikum, 

    gehackt

  • Für die Kürbiscreme

  • 200 g Kürbisfleisch (bereits geschält und entkernt)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Speck, 

    Südtiroler Speck, gewürfelt

  • 2 El Olivenöl, 

    extra natives

  • Kräuter, 

    nach Geschmack Oregano oder Basilikum

Zubereitung

1. Zwiebelwürfel im Öl anschwitzen, bis sie goldbraun sind. Spinat und Basilikum fein hacken, mit Zwiebeln, Eiern, Milch, Graukäse und Mehl unter die Brotwürfel mischen. Die Masse mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. 30 Minuten ruhen lassen.

2. Das Kürbisfleisch 20 Minuten in der Gemüsebrühe kochen, pürieren, mit Kräutern verfeinern. Den Speck im Öl anbraten. Die Kürbiscreme und den Speck warm stellen.

3. Aus dem Teig ca. 8 Knödel formen und in reichlich kochendem Salzwasser 20 Minuten lang kochen. Kürbiscreme auf 4 Teller verteilen, die Knödel auf den pürierten Kürbis betten, den Speck darübergeben. Mit etwas gehacktem Basilikum bestreut servieren.