Salzburg Biergarten und Gamswild auf dem Kapuzinerberg

Biergarten am Kapuzinerberg

Keine Häuser, keine Autos, kein Lärm: Kaum hat man den Kapuzinerberg erreicht, der sich am rechten Ufer der Salzach rund 200 Meter über der Stadt erhebt, steht man mitten im Grünen. Es gibt mehrere Wege nach oben, wir wählen die abenteuerliche Variante: über die enge Imbergstiege hinauf zum Kapuzinerkloster. An der Hettwerbastei kurz Luftholen – bei gleichzeitig atemberaubenden Blick auf die Altstadt! Dann weiter über den Basteiweg: In mehrfachem Auf und Ab führt die Route entlang der Stadtmauer bis zum Franziskischlössl unweit vom höchsten Punkt des Berges. Als Belohnung sollte man sich die Einkehr im Biergarten nicht entgehen lassen (www.franziskischloessl.at). Zurück gehen wir es gemütlicher an: durch den Wald oder auf dem asphaltierten Stefan-Zweig-Weg. Reine Gehzeit: etwa 1,5 h. Mit etwas Glück sieht man auf dem Kapuzinerberg die weltweit einzige in der Stadt lebende Gamswildkolonie.

Imbergstiege zum Kapuzinerkloster

Über die enge und idyllische Imbergstiege geht es hinauf zum Kapuzinerkloster. Kurz danach steht man schon im Wald...

INFO

Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten auf dem Kapuzinerberg und den Weg dorthin auf www.salzburg.info.