Die ganze Altstadt vom Advent verzaubert

Colmar mit seinen Fachwerkhäusern, den schmalen Gassen und Kanälen ist ohnehin ein romantischer Ort. Doch im Advent läuft die Stadt im Elsass zu Hochform auf: Nicht nur Geschäfte und Restaurants schmücken ihre Häuser mit Lichterketten und Tannenzweigen, selbst Privatleute geben alles, um auch die Wege zwischen den sechs Weihnachtsmärkten feierlich zu gestalten.
Altstadt Colmar im Advent

Sie haben richtig gehört: Ganze sechs Weihnachtsmärkte hat Colmar – und jeder ist anders. Auf dem Platz der Dominikanerkirche mit ihren herrlich erleuchteten Glasfenstern gibt es original elsässischen Christbaumschmuck. Die Place Jeanne d’Arc wirkt wie ein traditionelles elsässisches Dorf – hier gibt es Pasteten, Weine und Bredalas, das feine Weihnachtsgebäck. Die Kinder haben ihren eigenen Markt im Viertel Klein-Venedig, im mittelalterlichen „Koifhus“ bieten Töpfer, Tischler, Hutmacher und Goldschmiede ihre Waren feil, und entlang des Flüsschens Lauch liegen weitere 50 Buden im glänzenden Lichterkleid.

INFOS zu den Terminen unter www.noel-colmar.com/de

Die Altstadt von Colmar im Advent