Liebling der Woche Weihnachtsbaum mal anders

Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Unvorstellbar! Und der Tannenbaum als Motiv ist es wert, noch mehr Beachtung für die weihnachtliche Dekoration zu bekommen. Es gibt originelle Möglichkeiten zum Bestellen und Selbermachen.
Tannenbaum aus Paier von Brost Copenhagen

Eine Tanne als Weihnachtsbaum muss sein, am besten selbst im Wald ausgesucht und gefällt. Und nach der Tat trinken wir mit der Familie und den Freunden einen wärmenden Glühwein, das hat Tradition.

Manchmal sieht die Realität zu Weihnachten anders aus: Vorbereitungs-Hektik, Familien- und Verwandschafts-Pendeln an den Feiertagen. Danach ab in den Skiurlaub. Wer die Feiertage also kaum zu Hause verbringt, scheut sich möglicherweise davor, einen echten Baum aufzustellen, der dann nur wenig gewürdigt wird. Es gibt originelle Alternativen. Und für alle, die trotzdem nicht auf die echte Tanne verzichten, sind diese Exemplare eine schöne zusätzliche Weihnachtsdekoration.

Tannenbaum aus Papier: Klassiker von Broste Copenhagen

Zeitlos schön sind sie und sie erfreuen uns jedes Jahr aufs Neue: die Papier-Tannenbäumchen von Broste Copenhagen. Wir würden sie sogar schon einen Klassiker nennen. Ob als Single oder in der Gruppe, mit ihnen holt man sich einen modernen weihnachtlichen Look ins Wohnzimmer. Die Tannenbäume kommen flach verpackt und werden nach dem Ziehharmonika-Prinzip aufgestellt und von einem Magneten gehalten. Die Papier-Tannenbäume gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Ab ca. 39 Euro.

Hersteller:
www.brostecopenhagen.com

Onlineshops zum Beispiel:
www.dekorativ-wohnen.de
www.stilconceptstore.de


 

Tannenbaum als Wandschmuck: garantiert nadelfrei!

Für diesen Baum ist auch in der kleinsten Hütte Platz: Tannengemälde als Leinwanddruck mit oder ohne Rahmen, raumhoch und weihnachtlich dekoriert zaubern sofort eine weihnachtliche Stimmung in die Wohnung. Kunstkopie.de bietet dafür die richtigen Motive. Hunderte Tannenbilder hat Europas größter Verlag für individuelle Kunstdrucke im Sortiment – aus allen Epochen der Kunstgeschichte, in unterschiedlichsten Farben, Formen und Stilen. So kann der Weihnachtsbaum an der Wand entweder ganz klassisch oder auch supermodern erscheinen. www.kunstkopie.de

Tannenbaum: Bild von kunstkopie.de

DIY-Idee: Tafel-Weihnachtsbaum

Eine lässige Alternative zum klassischen Christbaum selber malen: Dafür eine dünne Holzplatte mit Tafelfarbe anstreichen und mit einem Kreidestift einen Tannenbaum aufmalen. Eine Schoko-Sternschnuppe (z. B. von Ferrero) wird zur süßen Baumspitze.

Tafelbild als Weihnachtsbaum

DIY-Idee: Acrylglas-Wandbild mit Leuchteffekt

Eine moderne, umweltschonende und wunderbar stylische Alternative ist der Weihnachtsbaum auf einer Acrylglasplatte. Diese wird durch eine LED-Lichterkette beleuchtet, sodass einem romantischen Abend unterm Baum nichts im Wege steht. Und das ganz ohne Nadeln! Noch ein Vorteil: Der schicke Baum-Ersatz kann über viele Jahre immer wieder eingesetzt werden – ganz nachhaltig! Hier geht's zur Schritt-für-Schritt-Anleitung: www.cewe.de

DIY-Idee für den Weihnachtsbaum
Berenice Eulenburg



 

Kurzportrait Berenice Eulenburg
Nach dem Studium der Angewandten Kulturwissenschaften und der Arbeit als Assistentin in einem Fotostudio, führte ihr Weg zur damals neu entwickelten Wohnmarke LIVING AT HOME. Seit fast der ersten Stunde gehört Berenice zum Team der Online-Redaktion. Nach wie vor erfreut sie sich daran, Trends aufzuspüren und spannendes Design sowie alles, was unser Leben schöner, aufregender und interessanter macht, auf unserer Website zu präsentieren.

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!