Unsere Partner

Neuheiten & Trends Skigebiete, die jetzt schon geöffnet haben

In neun hoch gelegenen Skigebieten haben die Pisten bereits geöffnet. Wir verraten, wo Ski und Snowboards zum Einsatz kommen und was Sie vor Ort erwartet. Ski heil!
Neuheiten & Trends: Skigebiete, die jetzt schon geöffnet haben
Neuheiten & Trends: Skigebiete, die jetzt schon geöffnet haben

Es gibt gute Nachrichten: Wir müssen dem Sommer nicht nachtrauern, denn jetzt kann man schon wieder Skifahren! Ein Überblick über die Gebiete, die jetzt schon eine Abfahrt wert sind:

Hintertuxer Gletscher
Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet bietet grandiose Panoramen und Bahnen der Superlative bis auf 3.250 Metern Höhe. 86 Kilometer präparierte Pulverschneepisten und traumhafte Hänge rund um den Hintertuxer Gletscher bieten viel Platz zum Skifahren, Carven und Boarden. Im Winter stehen 21 Seilbahnen und Lifte zur Verfügung. Höhepunkt ist die "Gletscherrunde": die längste Abfahrt, die "Gefrorene Wand" ist 12 km lang, der Höhenunterschied beträgt 1.750 Meter. Aber auch im Herbst sind bereits 60 Kilometer Piste befahrbar. Für Boarder findet sich im Skigebiet eine Weltcup-Halfpipe und direkt am Schlepplift Olperer, wo sich alle Kenner und Könner der Szene treffen, der neue Snowpark Hintertux.

Mölltaler Gletscher
Das einzige Gletscherskigebiet Kärntens, das auch im Sommer geöffnet ist, garantiert und durch die Höhenlage Schneesicherheit von Oktober bis Mai. Der Mölltaler Gletscher bietet 53 km Pisten (davon 16 km Variantenabfahrt), eine 7 km lange FIS-Rennstrecke, eine eigene Carving-Piste und einen Snowboard-Funpark mit Boardercross-Strecke. Abgerundet wird das Wintersportangebot für Profis und Amateure mit einer Langlaufloipe auf 2.200 m.

Saas Fee
Das Winterschneesportgebiet Saas Fee bietet mit gut 100 km präparierten Pisten breite, gut planierte Pisten für den Carver, Buckelpisten für den Crack und flache Pisten für den Anfänger. Durch die Höhenlage mit Pisten bis auf 3600 m und das Gletscherskigebiet sind die Pisten das ganze Jahr über schneesicher. Sämtliche Pisten, die nicht über den Gletscher führen, werden von 50 Anlagen beschneit und Talabfahrten können bis Saisonende gewährleistet werden. Langläufer profitieren von dem Loipenangebot rund um Saas Fee, das 32 km umfasst sowie von der 6 km langen Höhenloipe, die von 1800-2000 m reicht und hohe Ansprüche an ihre Benutzer stellt. Unter Snowboardern ist der Snowpark in Saas Fee sehr beliebt.

Zermatt - Matterhorn Ski-Paradise
Das Skigebiet verfügt über 313 km markierte Pisten, davon 69 km leichte, 188 km mittelschwere, 56 km schwarze Pisten sowie 38 km Freeride-Pisten. Es erstreckt sich vom Rothorn paradise (3103 m) über Gornergrat (3089 m) zum Matterhorn glacier paradise (3883 m - der höchste Aussichtspunkt Europas, der mit einer Luftseilbahn erreicht werden kann!) und Schwarzsee paradise (2583 m). Vom Matterhorn glacier paradise besteht zudem eine Verbindung nach Breuil-Cervinia / Valtournenche und dem Val d‘Aosta, Italien.

Les Deux Alpes
Das Skigebiet Les Deux Alpes liegt inmitten der französischen Hochalpen und bietet Panoramablicke auf den Mont Blanc, das Massiv Central, den Mont Ventoux und viele weitere Gipfel. Dank des Gletschers bitet Les Deux Alpes im Winter und Frühjahrmehr als 200 schneesichere Pistenkilometer und sogar im Sommer kann man auf dem größten befahrbaren Gletscher Europas, dem Mont-de-Lans Gletscher, skifahren. Die insgesamt 104 Pisten bestehen aus 27 sehr leichten Abfahrten, 45 leichten bis mittleren Abfahrten für durchschnittliche Skifahrer, 18 mittleren Abfahrten für gute Skifahrer und weiteren 14 für sehr anspruchsvolle Skifahrer.

Kitzsteinhorn-Maiskogel
Der Skipass von Zell am See-Kaprun ist der Schlüssel für 56 Seilbahnen und Lifte und fast 140 Pistenkilometer in Kaprun und Zell am See. In Kaprun gehören neben dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn auch die Familienskigebiete Maiskogel und Lechnerberg dazu sowie in Zell am See die Schmittenhöhe. Der Skibusservice in und zwischen den Orten ist gratis. Die Seilbahnen und Lifte des Gletscherskigebiets Kitzsteinhorn sind das ganze Jahr über geöffnet.

Pitztaler Gletscher
In Österreichs höchstem Gletscherskigebiet am Pitztaler Gletscher (bis 3.440m) kann man von Mitte September bis Ende Mai skifahren. Langlauffans erreichen die Rundkurse im Höhenbereich 2.200 und 2.600 Meter mit einem speziellen Ticket. Das Skigebiet Rifflsee ist dem Pitztaler Gletscher angeschlossen.

Stubaier Gletscher
Abwechslungsreichen Skispaß versprechen rund 110 Abfahrtskilometer (inklusive Skirouten und Höhenloipen) mit leichten bis anspruchsvollen Pisten rund um den Stubaier Gletscher. Zwischen 1.750 und 3.210 Metern Höhe ist Schneesicherheit von Oktober bis Juni garantiert. Zusätzlich zu den Gletschern und dem Naturschnee sorgt eine moderne Beschneiungsanlage im Gletschervorfeld für gute Schneeverhältnisse.

Sölden
Sölden ist Weltcuport und eines der bekanntesten Ski- und Snowboardzentren Europas. Das Angebot umfasst 59 km blaue, 58 km rote und 28 km schwarze Pisten. Die klassische Venter Skirunde mit den Gipfeln Wildspitze, Weißkugel, Similaun, Fineilspitze und Fluchtkogel zählt zu den Skitouren Klassikern. Durch die Höhenlage des Skigebiets (1.350 - 3.250m) ist Schnee in Sölden von November bis Mai garantiert. Besonderes Highlight: Vn der Gaislach- oder Löple Alm führt eine fünf Kilometer lange, beleuchtete Rodelbahn ins Tal.

Alle Infos von der Website

www.schneehoehen.de


Neu in Reise