Urlaub auf dem Bauernhof

Eier sammeln im Hühnerstall, Pferde striegeln, Kaninchen mit Löwenzahn versorgen: Das Rezept für strahlende Kinderaugen ist – Urlaub auf dem Bauernhof! Wir zeigen, warum das so ist und welche Höfe einen Besuch lohnen.
“Ich will mal Urlaub auf dem Bauernhof machen!” Diesen Satz hören alle Eltern früher oder später.
Das ist kein Wunder, denn so einen Urlaub finden die Kleinen nicht nur saugut – sie können auch so Vieles lernen: Woher kommen die Frühstückseier? Sind Kühe gar nicht lila? Dinge, die früher selbstverständlich waren und heute vielen fremd sind: Auf dem Bauernhof werden sie wieder erfahrbar.
Urlaub auf dem Bauernhof
Unter sich sein: Auch das genießen Kinder an einem Urlaub auf dem Bauernhof.
Auf die Kinder warten kleine Ziegen, Kaninchen oder Fohlen, die unbedingt Streicheleinheiten brauchen. Die Kinder lernen respektvoll und fürsorglich mit den Hoftieren umzugehen. Neben Reitstunden können sie die Tiere füttern und umsorgen, Trecker fahren oder bei der Heuernte helfen.
Brennende Fragen wie “Warum suhlen Schweine sich im Matsch?” oder “Wie heißt nochmal das Korn mit den langen Haaren?” beantwortet der Bauer sicher gern. Die Bauernhof-Welt erobern die Kleinen sich ganz allein und sind von den vielen neuen Eindrücken ganz hin und weg.

Rundum gesund

Doch nicht nur das: Kinder, die häufig mit der Natur in Berührung kommen und im Dreck spielen, haben nachweislich ein vermindertes Allergien- und Asthmarisiko. Der Grund dafür ist laut einer internationalen Forschungsgruppe um Dr. Markus Ege der Kontakt mit Mikroorganismen. Also keine Panik, wenn der Sprößling in den Matsch fällt oder im Misthaufen wühlt!
Den ganzen Tag draußen herumtollen und sich mal richtig dreckig machen oder mit den Tieren im Heu kuscheln: Das kennen viele Stadtkinder nicht mehr. Rund um die Uhr finden die Kleinen auf dem Bauernhof und in der Umgebung Beschäftigung beim Stall ausmisten, Dämme bauen oder einfach auf Entdeckungstour gehen. Zum Abendbrot müssen sie eingefangen werden und – fallen danach totmüde und glücklich ins Bett.
Urlaub auf dem Bauernhof
Zu erschöpft zum Essen, aber rundum glücklich sind Kinder auf dem Bauernhof.

Eine Extra-Portion frische Luft

Das Hofleben ist toll, aber Mama und Papa kommen auch ausflugstechnisch voll auf ihre Kosten. Direkt vor der Tür auf das Fahrrad schwingen, einfach in alle Himmelsrichtungen losdüsen und den ganzen Tag draußen sein: Auf dem Feldweg gibt es garantiert keinen Berufsverkehr und für heiße Sommer findet sich bestimmt das ein oder andere kühle Nass.
Toll ist für Mama und Papa auch, dass viele Bauernhöfe mittlerweile mit Wellnessangeboten wie Massagen und Kneipp-Anwendungen ausgestattet sind.

Mmh, lecker!

Auch das frische Essen auf dem Bauernhof tut gut. Viele Bauernhöfe bieten einen Frühstücksservice mit Milch von ihren Kühen und Eiern aus dem Hühnerstall.
Häufig gibt es auch einen kleinen Laden mit Bio-Gemüse direkt aus dem Hofgarten, frisch gebackenem Brot oder leckerem Honig von hofeigenen Bienen. Hier kann die ganze Familie lernen, was der Imker für guten Honig tun muss, oder mit fachkundiger Begleitung durch den hofeigenen Kräutergarten stapfen.
Abends werden all die frischen Leckereien gegrillt, Mama holt noch schnell Schnittlauch für den Gartensalat – und alle großen und kleinen Bauern sind glücklich.

Unser Tipp für die Auswahl Ihres Bauernhof-Favouriten:

Neben Dingen wie Unterkunft und Lage achten Sie am besten darauf, dass der Hof vollbewirtschaftet ist. So können Sie mit Ihren Kindern das Leben auf dem Bauernhof aktiv miterleben und gestalten. Zum anderen ist es hilfreich, sich vorab über die vorhandenen oder nicht vorhandenen Tiere zu informieren. So schließen Sie eventuelle Reinfälle aus. Beide Aspekte haben wir in unserer Auswahl berücksichtigt.
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!