Unsere Partner

Wandern am Drachenfels

Der Drachenfels gilt als Wahrzeichen des Siebengebirges und ist bietet seinen Besuchern eine Ruine, ein Schloss und einen Mythos. Zur Herbstzeit macht der Aufstieg durch die farbenfrohe Landschaft besonders Spaß.Laut Nibelungensage ist der Drachenfels der Ort an dem Siegfried einen Drachen erschlagen haben soll, anschließend in dessen Blut badete und dann unverwundbar wurde. Mit diesem Mythos befasst sich die Nibelungenhalle, welche sich auf der Hälfte der Strecke zum Drachenfels befindet. Hier kann in der Drachenhöhle ein Drache aus Stein bestaunt werden.
Wandern am Drachenfels

Das Schloss Drachenfels und die Ruine kommen ohne Mythos aus, sehen dafür aber besonders mystisch aus. Das Schloss wurde im Jahre 1882 erbaut und dieses Jahrzehnt renoviert. Nun können Besucher die Kunsthalle sowie den Nordturm besichtigen und einen Eindruck von der damaligen Ausstrahlung gewinnen. Bei der Ruine wurde ein Aussichtsplateau geschaffen – der Blick führt durch die Landschaft des Siebengebirges.

Wandern am Drachenfels

Hinauf zum Drachenfels, der 321 Meter hoch ist, führen im Übrigen mehrere Wege: zu fuß, mit der Drachenfelsbahn oder mit dem Esel. Jede Variante bietet einen fantastischen Blick auf den Rhein. Wobei letzteres, das Eselreiten, besonders Kindern Freude bereitet. Diese werden von einem Esel vom Eingang der Drachenfelsbahn bis zum Eingang des Schlosses getragen.

Tipps:

Nibelungenhalle
Die Nibelungenhalle beherbergt die Drachenhöhle und den Reptilienzoo. In der Drachenhöhle befindet sich ein Weiher, an dem ein 13 Meter langer Drache liegt. Im Reptilienzoo stehen mehr als 40 Terrarien in denen 100 lebende Reptilien aus aller Welt ihr zuhause haben.

Drachenfelsstraße 107
53639 Königswinter
Tel.: 02223/24150
www.nibelungenhalle.de

Talstation Drachenfelsbahn
Wer nicht zu Fuß den Berg hinauf will, der sollte sich für die Drachenfelsbahn entscheiden. Die Zahnradbahn bietet einen wunderbaren Blick auf den Rhein und die Landschaft.

Drachenfelsstraße 53
53639 Königswinter
Tel.: 02223/92090
www.drachenfelsbahn-koenigswinter.de

Esel vom Drachenfels
Direkt neben der Talstation der Drachenfelsbahn stehen die Esel für Kinder bereit und tragen ihre Passagiere zum Eingang des Schlosses Drachenburg.

Schloss Drachenburg
Im romantischen Schloss Drachenburg können Besucher Räume wie das Jagd-, Frühstücks- und Nibelungenzimmer besichtigen.

Venusterrassen Drachenfelsstraße 118
53639 Königswinter
Tel.: 02223/901970
www.schloss-drachenburg.de

Adenauerhaus
Auf dem Grundstück des Wohnhauses des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer befindet sich ein Neubau. Hier wird die Dauerausstellung „Konrad Adenauer – Dokumente aus vier Epochen deutscher Geschichte“ präsentiert. Der Neubau ist auch der Ausgangspunkt für Führungen durch den Garten und das Wohnhaus Adenauers.

Konrad-Adenauer-Straße 8c
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224/9210
www.adenauerhaus.de

Veranstaltungen:

Winzerfest Königswinter
Vom 5. Bis 8. Oktober 2012 wird das alljährliche „Winzerfest Königswinter“ veranstaltet. Winzer aus der Region Siebengebirge präsentieren auf dem Marktplatz in Königswinter ihre Weine. Außerdem werden regionale Produkte wie Zwiebelkuchen angeboten.

Einkehren:

Winzerhäuschen
Am Eselweg liegt das Winzerhäuschen – ein niedliches Fachwerkgebäude. Die Wirtin ist gleichzeitig Köchin und verwöhnt ihre Gäste mit gutbürgerlicher Küche. Bei schönem Wetter wird auf der Terrasse mit Blick auf den Rhein gespeist.

Drachenfelsstraße 100
53639 Königswinter
Tel.: 02223/21469
www.weinhaus-winzerhaeuschen.de

Zum Böllchen
Das urige Fachwerkhaus bietet einen Gastraum über zwei Etagen sowie einen romantischen Biergarten. In tollem Ambiente werden hier Weine und Vesperplatten serviert.

Rhöndorfer Straße 35
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224/4365

Zur Alten Kapelle
Im gemütlichen Ambiente werden im Restaurant „Alte Kapelle“ in Rhöndorf bekannte Spezialitäten der Region serviert.

Rhöndorfer Str. 37
53604 Bad Honnef
Tel.: 02224/4546

Übernachten:

Weinhaus Hoff
Das Hotel „Weinhaus Hoff“ teilt sich in ein Business- und ein Vitalhaus ein. In letzten ist die Sauna samt Ruheraum untergebracht. Das Gästehaus stammt aus der Jahrhundertwende, wurde liebevoll restauriert und mit einem modernen Anbau versehen. Neben dem hauseigenen Restaurant ist auch der romantische Garten zu empfehlen.

Löwenburgstraße 18 + 35
53604 Bad Honnef – Rhöndorf
Tel.: 02224/2342
www.hotel-weinhaus-hoff.de

Fotos: Martin Schreiber (2), Schloss Drachenfels (1)


Mehr zum Thema