„Einzigartig – das kleine Hotel im Wasserviertel“

Bloß kein 0815! Das „Einzigartig – das kleine Hotel im Wasserviertel“ im Herzen Lüneburgs ist das, was sein Name verspricht: einzigartig. Es liegt inmitten der historischen Altstadt. Das Haus allein, es wurde 1579 erbaut, ist schon ein Schmuckstück, doch durch die spannende Mischung aus historischen, klassischen und modernen Elementen ist es eine wahre Perle. Die Künstlerin Christina Kaul kaufte das Haus 2009 und wandelte es mit Hingabe zu einem kleinen Hotel mit sieben Doppelzimmern und zwei Familienzimmern um. Im Haus dominiert die Farbe weiß – von den dänischen „Montana“-Schränken bis zu den Nachttischen. Dazu sorgen knallrote Stühle und die Bilder von Christina Kaul für Farbakzente.



Das Konzept der Einrichtung beschreibt die Leiterin des Landhotels "Einzigartig" Hiltrud Lotze mit den Worten: „reduziert, funktional, hochwertig, schön.“ Die Beweisstücke: ein filigranes Bettgestell aus Metall von Hans Gugelot oder der geölte Eichendielen-Fußboden. Frau Lotze ist eine Dänemark-Liebhaberin, deshalb hat sie auch die Einrichtung des Nordens nach Lüneburg geholt. Moderne Klassikern aus Skandinavien wie der Stuhl 31/07 von Arne Jacobsen oder die Stehlampen, die der Designer einst für das Hotel Royal in Kopenhagen entwarf, dürfen daher in Landhotel „Einzigartig“ nicht fehlen. Frau Lotze bietet aber auch beim Frühstück Besonderes. Zum ersten Mahl gehören hier fair gehandelter Kaffee und Tee, Eier vom Demeterhof und selbstgemachter Krabbensalat, natürlich serviert am Tisch und nicht als Buffet angerichtet.





EZ 95, DZ 135





Lünertorstraße 3, 21335 Lüneburg

Tel. 04131/400 60 00

www.hoteleinzigartig.de



Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!