Anzeige
Anzeige

Leben Die Schmuck-Trends 2010

Vornehme Zurückhaltung war gestern, jetzt ist die Zeit für Großes! Der Schmuck steht im Jahr 2010 bei einem Outfit im Mittelpunkt, die Kleidung dient als Unterstützung - nicht wie sonst üblich eher umgekehrt. Der neue Schmuck ist extravagant, groß, funkelnd und üppig.
Leben: Die Schmuck-Trends 2010

Die Devise lautet: klotzen, nicht kleckern! Überall funkelt und glitzert es, breite Armreifen zieren das Handgelenk, die Ringe zeigen riesige Steine, und die Ketten reichen bis zum Bauchnabel. Bei so viel Üppigkeit setzen Schmuckliebhaberinnen bei der Farbwahl in diesem Jahr eher auf gedeckte Farben. Absolut OUT sind die Knallfarben des letzten Jahres, 2010 haben Bordeaux, Schwarz, Nachtblau oder Grau ihren großen Auftritt.

Leben: Die Schmuck-Trends 2010

Mehr ist mehr

Echte Steine, Halbedelsteine oder auch falsche Steine - erlaubt ist alles. Hauptsache ist, dass es glänzt, glitzert, groß und auffallend ist. Besonders Ringe kommen in diesem Jahr mit XXL-Steinen daher. Auch florale Formen und Gravuren sind angesagt. Ganz Mutige stecken sich breite Ringe an den Finger, die von einem Tierkopf geziert werden.

Das noch junge Jahr bringt auch die gute, alte Brosche wieder auf die Showbühne. Vielleicht findet sich da noch das ein oder andere schöne Stück in Omas Schmuckschatulle. Wobei "frau" aufpassen sollte: Der Schmuck sollte nicht zu nostalgisch-verspielt sein. Bei der Formgebung setzt man in diesem Jahr nämlich eher auf klare, strenge Linien.

Auch für Halsketten und Armbänder gilt das neue Motto: groß, größer, gerade richtig! Ketten sind extra-lang und werden geschmückt von großen Perlen und vielen Anhängern. Einen Trend haben wir dabei aus dem letzten Jahr ins neue gerettet: Das Zusammenspiel von Leder, Silber und Gold bleibt angesagt. Armbänder sollten möglichst breit und auffällig sein. Mit geschliffenem Glas in dezenten Farben liegt man dabei gold-richtig!

Neu in Wellness & Gesundheit