Chairless: Sitzhilfe für unterwegs

Dieses Band ist ein Stuhl! Ein Architekt aus Chile hat es erfunden: Mit dem “Chairless”-Band kann man überall bequem in der Hocke sitzen, ganz ohne Abstützen und mit freien Händen für Eis, Buch oder Handy.

Der “Stuhl” für moderne Nomaden

“Chairless” heißt die neueste Entwicklung von Alejandro Aravena. Was aussieht wie ein herkömmliches Kofferband ist in Wirklichkeit eine praktische Sitzhilfe. Ob in überfüllten Abflugshallen, mit Freunden im Park oder zu Hause vorm Fernseher: Das robuste Stoffband ermöglicht, laut Hersteller, entspanntes Sitzen ohne Sitz und Lehne. Wirbelsäule und Beine sollen entlastet und das Umklammern der Knie überflüssig werden. So hat man die Hände frei zum Lesen, Essen oder Arbeiten mit dem Laptop.
Chairless: Sitzhilfe für unterwegs
Unterstützt die natürliche Sitzhaltung: "Chairless" von Vitra
Durch das handliche Design kann “Chairless” immer und überall hin mitgenommen werden. Somit ist der Gurt die ideale Lösung für alle Situationen, in denen mal wieder kein freier Sitzplatz vorhanden ist. “Chairless” wurde erstmals auf der diesjährigen Mailänder Möbelmesse vorgestellt. Die erste Charge ist bereits vergriffen, Nachschub gibt es im Juni wieder.
Erwähnenswert: Mit dem Kauf unterstützt man die Indianer des Stamms der Ayoreo im Norden Paraguays. Ein Teil des Erlöses kommt der “Stiftung für indianische Gemeinschaften in Paraguay” zugute.
Bestellen kann man “Chairless” direkt beim Hersteller für 19,90 Euro:
www.vitra.com/chairless
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!