Barre Concept: Workout an der Ballettstange

27.9.2013 “Barre Concept” ist eine neue, tanzbasierte Sportart, die uns zu einem besseren Körpergefühl und einer trainierten Ballerina-Figur verhelfen soll. “Barre Concept” wurde auf der internationalen Sportmesse FIBO 2013 vorgestellt. Ein Ganzkörperworkout an der Ballettstange: Das ist ein Fitness-Trend, der aus den USA nach Europa schwappt und uns vor allem wegen der eleganten, tänzerischen Elemente begeistern soll. In Deutschland wurde diese Trainingsmethode von Sabine Haydecker unter dem Namen “Barre Concept” etabliert und auf der FIBO 2013 vorgestellt.
Die Indoor-Sportart “Barre Concept” vereint Elemente aus Ballett, Pilates, Yoga und Krafttraining und soll als Ganzkörpertraining Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Elastizität fördern.
Barre Concept: Workout an der Ballettstange
Mit Übungen an der Ballettstange und auf dem Boden soll "Barre Concept" für eine straffe, trainierte Ballerina-Figur sorgen. Foto: Barre Concept
Mit dem Wechsel zwischen Übungen an der Ballettstange, Bodenübungen und Dehneinheiten sollen bei “Barre Concept” das eigene Körpergefühl und die Haltung verbessert sowie natürlich auch die Figur geformt werden. Der definierte, flexible und gleichzeitig weibliche Ballerina-Körper ist bei “Barre Concept” das Ziel.
“Barre Concept” wird vom Trainer individuell angepasst und ist daher für jedes Alter und Trainingslevel geeignet. In Deutschland gibt es “Barre-Concept”-Studios bereits in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und im Saarland.
Mehr Informationen zu “Barre Concept”-Studios in Ihrer Nähe gibt es auf www.barre-concept.de.
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!