Fisch-Pediküre für schöne Füße

Makellose, gepflegte Füße sind im Sommer ein Muss. Damit sie in den Lieblingssandalen auch perfekt zur Geltung kommen, kann man sich nun kosmetische Hilfe aus der Natur holen: “Kangalfische” erobern die Kosmetik-Studios.

Kangalfische: das Geheimnis schöner Füße

Vorbei sind die Zeiten, in denen Bimsstein und Konsorten in meist aufwendiger Prozedur die Füße bearbeiteten. Kleine, flinke Kangalfische haben inzwischen in immer mehr Kosmetik-Salons eine feste Aufgabe: Sie entfernen die Hornhaut, indem sie sich regelrecht auf die losen Hornzellen stürzen.
Bevor man die Füße jedoch in ein entsprechendes Becken taucht, werden diese gereinigt. In einer dreißigminütigen Prozedur knabbern und zupfen die Fische dann an den Füßen und machen die Haut weich und geschmeidig. Die Fisch-Pediküre gilt als besonders sanft und hat den Effekt eines Peelings.
Fisch-Pediküre für schöne Füße
Foto: Adam & Eve Beautylounge
Lange wurde der Kangalfisch erfolgreich bei der Behandlung von verschiedenen Hautproblemen, wie zum Beispiel Neurodermitis, verwendet. In Asien und der Türkei werden die kleinen Fische traditionell für kosmetische Zwecke eingesetzt. Dieser Trend hat es nun auch nach Deutschland geschafft.
Der Hamburger Beauty-Salon “Adam & Eve” gehört zu den Salons, die die Fisch-Pediküre auch hierzulande anbieten. Weitere Informationen gibt es auf: www.adameve-hamburg.de
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!