Jugendstil Biennale 2011 in Brüssel

25.8.2011 Jeweils an den Wochenenden vom 8. bis 30. Oktober findet die Biennale 2011 in Brüssel statt, auf der Liebhaber des Jugendstils in sonst verschlossene Privathäuser blicken können. Wir konnten zwei Häuser vorab besichtigen. Der wichtige Jugendstil-Architekt Victor Horta feiert gleichzeitig seinen 150 Geburtstag.

Jugendstil-Pionier Victor Horta

Der Architekt und Innenarchitekt Victor Horta (1861-1947) ist der Pionier des Jugendstils in Brüssel. Sein Stil, freiliegende Gusseisenkonstruktionen und Glas als Ausdruck von Ästetik und Funktionalität zu kombinieren, war bahnbrechend. Als Initiator der Art Nouveau (Jugendstils) wurde er rasch zur Galionsfigur einer Erneuerungsbewegung, die den Beginn der modernen Architektur markierte.
Horta hat in der belgischen Hauptstadt mehrere herrschaftliche Häuser entworfen, wozu das Hôtel Tassel (1893), das Palais van Eetvelde (1895-1900) oder das Hôtel Solvay (1895) gehören. Hortas frühe Jugendstilphase bezeichnet man auch als organischen Jugendstil, denn er ist geprägt von Ornamenten aus geschwungenen Formen und weichen Linien, wobei man auch vom Spaghetti-Stil spricht. Die Idee war, Häuser als Gesamtkunstwerk entstehen zu lassen, was auch das Interior einschließt.
Jugendstil Biennale 2011 in Brüssel
Horta - Haus Tassel © OPT-RicardodelaRiva
Horta, der den Freimaurern angehörte, entwarf ebenfalls öffentliche Gebäude, wie die Fassade der Maison du Peuple (1896-1899) – sie bestand als erstes Gebäude in Brüssel komplett aus Eisen und Glas. Das Jahr 1903 gilt als Höhepunkt Hortas Schaffens – in dieser Zeit wandte er sich von weichen Linien ab und dominierenden Geraden zu. In diesem Jahr entwarf Horta auch ein weitläufiges Geschäftsgebäude, indem sich heute das berühmte Comic-Museum befindet.
Nachdem der Jugendstil außer Mode kam und ein Teil seiner Werke sogar abgerissen wurde, wandte sich Horta dem dann angesagten Art Déco zu. Hortas privates Wohnhaus (1898) blieb von der Abrissbirne verschont und ist heute ein Museum. Zudem gehören Gebäude seines Schaffens zum UNESCO Welkulturerbe. Die Realisierung des Palastes der Schönen Künste ist das wichtigste Werk Hortas in seiner zweiter Schaffensphase. Der Zentralbahnhof (1952) in Brüssel geht ebenfalls auf Hortas Pläne zurück, dessen Fertigstellung er allerdings nicht mehr erlebte.
Jugendstil Biennale 2011 in Brüssel
Maison Cauchie © BITC

Wichtige Architekten neben Horta

Neben Horta kamen auch andere Jugendstil-Architekten zu Ruhm. Gustave Strauven (1878-1919) war ein ehemaliger Schüler Hortas und erbaute die wunderschöne Maison Saint-Cyr (1903) im Viertel der Squares. Das Musikinstrumentenmuseum im ehemaligen Kaufhaus “Old England” (1898-1899) ist ein Jugendstil-Schmuckstück von Paul Saintenoy (1862-1952). Paul Hankar baute das Haus Ciamberlani (1897), dessen Fassade ein Kunstwerk ist. Eines der eindruckvollsten Jugendstil-Häuser in Brüssel ist die Maison Cauchie (1905) des Architekten Paul Cauchie (1875-1952) und seiner Frau Lina (1875-1969), deren Sgrafitti ware Gemälde sind und durch intensive Restaurierungen erhalten worden sind.

Biennale 2011 in Brüssel

Jugendstil Biennale 2011 in Brüssel
Maison Saint-Cyr
Knapp 70 Jugendstilhäuser öffnen zur Biennale 2011 ihre Türen, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Geführte Touren zu Fuß oder mit dem Rad (ab ca. 9 Euro) finden in mehreren Sprachen statt. Besucher können sich einen Ausweis ausstellen lassen, der für einzelne Wochenenden (ca. 20 Euro/Person) oder für den gesamten Zeitraum (ca. 55 Euro/Person) gelten. Für einige Häuser (bs. Solvay) kommt noch ein Aufschlag von ca. 15-25 Euro hinzu. Zu den wichtigen Jugendstil-Vierteln in Brüssel gehört Ixelles, in dem einige der schönsten Bauten stehen.
Die Biennale 2011 findet im Oktober an folgenden Wochenenden statt:
8. und 9. Oktober 2011
15. und 16. Oktober 2011
22. und 23. Oktober 2011
29. und 30. Oktober 2011
Häuser mit dem Vermerk “Prior Reservation Required” können nur bei entsprechender Reservierung besichtigt werden, was ab 15. September auf der Webseite des Ausrichters der Biennale, Voir et Dire Bruxelles, möglich sein soll. www.voiretdirebruxelles.be
Ticketverkauf und Reservierungen online:
www.voiretdirebruxelles.be
Ticketverkauf in Brüssel:
Art Nouveau Biennial Event Ticket Office
Brüssels Info Place (BIP)
2-4, Rue Royale
1000 Brüssel
Neben der Biennale gibt es in Brüssel natürlich jede Menge Sehenswürdigkeiten und Museen, die ganzjährig besucht werden können. Mehr Informationen und Unterkünfte:
www.belgien-tourismus.de
Fotos Maison Saint Cyr und Haus Ciamberlani: Tanja Seiffert
Text: Tanja Seiffert
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!