Hausmittel gegen kalte Füße

Zur Beruhigung: In den meisten Fälle bedeuten kalte Füße nichts Ernstes. Mit dicken Socken, Wärmflasche oder Körnerkissen werden kalte Hände und Füße zufrieden eingekuschelt. Nach dem Verständnis der traditionellen chinesischen Medizin liegen kalte Füße einem Energiemangel zugrunde. Den kann man durch wärmende Lebensmittel wie Hafer, Fenchel, Kürbis, Lauch oder bestimmte Gewürze wie Zimt, Ingwer, Kardamon und Nelken entgegenwirken. Sie regen den Verdauungstrakt und damit die Produktion von Eigenwärme an.

Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!