Schöne Stoffe und Muster: das Label Skinny laMinx

Unter dem Label Skinny laMinx exportiert Heather Moore bedruckte Stoffe, Postkarten und Wohnaccessoires von Südafrika aus in die ganze Welt. Die Muster entwirft sie selbst mit viel Leidenschaft.
Heather Moore von Skinny laMinx

“Ich zeichne immer und überall”, erzählt Heather, rückt ihre markante Brille auf der Nase zurecht und blättert durch ihre Skizzenhefte, neben ihr die Tasse Tee. Da gibt es Bilder von Kleiderbügeln und Kochlöffeln, aber auch unzählige Blumen- und Pflanzen-Illustrationen, zum Beispiel von Südafrikas Nationalblume, der distelähnlichen Protea. “Gefällt mir eine Zeichnung, teste ich sie als Druckmotiv.”

Für ihre erste Kollektion “Sevilla Rock” ließ sich Heather Moore von urzeitlichen Höhlenmalereien in den Zedernbergen inspirieren. “Diese jahrtausendealten Bilder findet man oft hochstilisiert in den Souvenirshops. Ich wollte sie aber modern und absolut kitschfrei interpretieren”, erklärt die 42-Jährige. Nun springen archaische Kühe, Raubkatzen und Antilopen stark abstrahiert über Baumwoll- und Leinenstoffe, Goldrutengelb, Aloenrot und Aquamarin spiegeln die Farbwelt der Kapregion und des Ozeans wider.

Skizzenheft von Heather Moore
In ihrem Skizzenheft entwickelt Heather Moore die Druckmotive für ihre Stoffe.

“Die Kollektion vereint meine südafrikanischen Wurzeln mit meiner Leidenschaft für skandinavisches Design”, so die Designerin. “Als ich klein war, hatte meine Mutter eine schwedische Freundin. Monicas Einrichtung war typisch skandinavisch, klar und reduziert. Das hat mich geprägt.” Das zeige auch ihre neue Kollektion “Rough Cuts” mit geometrischen Mustern. Reizvoll sind die eigenwilligen, leicht fehlerhaften Konturen der Kreise und Rhomben. “Das liegt an den Schablonen, die ich alle einzeln mit der Hand ausschneide. Ich liebe das Unperfekte!”

Heather Moore beim Zuschneiden der Stoffe
Alle Stoffe werden mit lösungsfreien Farben bedruckt. In ihrem Laden in Kapstadt verkauft Heather ihre Kreationen.

So besonders wie Heather Moores Design ist auch ihre Erfolgsgeschichte. “Ich bin Autodidaktin”, erzählt die ausgebildete Anglistin. “Illustrieren, Drucken und Nähen – das war nur ein Hobby, bis ich anfing, meine Entwürfe in einem Blog zu zeigen. Plötzlich wollten immer mehr Leute meine Stoffe, Taschen, Kissen, Geschirrtücher und Schürzen kaufen.”

2007 eröffnete sie ihren Onlineshop Skinny laMinx. Seitdem bekommt sie Bestellungen aus der ganzen Welt – sogar aus Japan und Südkorea. Um den großen Ansturm bewältigen zu können, beschäftigt die Selfmadefrau heute fünf feste und zahlreiche freie Mitarbeiter. 2012 bezog sie ihr erstes Geschäft, ein umgebautes Boxstudio in der hippen Kapstadter Bree Street. In dem sonnigen Atelier darüber zeichnet Heather Moore gerade ihre Teetasse ab. Vielleicht wird ja ein Stoffmuster daraus …

Mehr zu den Arbeiten von Skinny laMinx:
 

Skinny laMinx

Vegetarische Rezepte
Rezept des Tages
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!