Kissen mit Kreisen und Paspel

Dafür braucht man kein Van Gogh zu sein: Pinselspritzer, Kreise und ineinanderlaufende Farben sorgen quasi von selbst für die schönsten Muster.

Das brauchen Sie:
Baumwollstoff:

  • 1 Vorderteil à 35 x 35 cm (plus 2-cm- Nahtzugaben an allen Seiten), 2-geteiltes Rückenteil: jeweils à 35 (plus 2 cm Nahtzugaben) x 25 cm
  • Textilfarbe in Neon-Orange
  • Paspelband 140 cm
  • Stecknadeln, Schneiderkreide, Lineal
  • Schere, Nähmaschine, Garn, Bügeleisen
  • Inlet 35 x 35 cm


So geht’s:
Die drei Stoffstücke mit einer Nahtzugabe von 2 cm zuschneiden. Das Inlet-Format
mit Schneiderkreide auf die Vorderseite des Vorderteils zeichnen, dann mit Textilfarbe Kreise auf die Vorderseite malen. Trocknen lassen. Das Paspelband nach innen zeigend der Linie entlang auf das bemalte Stoffstück stecken. Die Ecken dabei rund legen, das Band am Ende übereinander auslaufend abstecken. Mit der Nähmaschine die Paspel feststeppen. Für die Rückseite je eine lange Seite der Rückenteile etwa 1 cm doppelt einschlagen und steppen. Dann die beiden Rückteile rechts auf rechts so auf das Vorderteil legen, dass die umgenähten Kanten zur Mitte hin zeigen und sich dort überlappen. Mit Nadeln feststecken und das Kissen rundherum exakt auf der Paspelnaht festnähen. Kissenhülle wenden und bügeln, um die Farbe zu fixieren. Inlet einlegen.

Kissen, gelb mit Paspel (50 x 50 cm):
Nähen wie Kissen mit Kreisen und Paspel, Zuschnitt: 1 à 50 x 50 cm, 2 à 50 x 35 cm

Kissen, gesprenkelt (50 x 50 cm):
Nähen wie oben, Zuschnitt wie gelbes Kissen mit Paspel, Pinselklecks-Technik

Kissen, gesprenkelt (30 x 60 cm): Nähen wie oben, Zuschnitt: 1 à 30 x 60 cm, 2 à 30 x 20 cm, Pinselklecks-Technik

Mehr zum Thema:
Sommerstoffe für Tisch, Balkon und Strand
Schönes selber nähen

 

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!