Unsere Partner

Hexagon-Windlicht aus Beton selber machen

Hexakon Windlicht
© EMF/ Johanna Rundel
Diese DIY-Teelichter aus  Beton mit passender Kupferblechhülle gewinnen dank dem Anstrich in Pastellfarben an Luftigkeit und Moderne.

Das brauchen Sie:

  • Schnell-Estrich, Wasser
  • Holzstab, Rührschüssel
  • Milchtütenpapier
  • Cutter, Lineal, Schneideunterlage, Schere, Malerkrepp, doppelseitiges Klebeband
  • Klopapierrollen, dünnes Kupferblech
  • Wasserfarben, Pinsel
  • Vorlage für die Form

Und so geht's:

Schritt 1
© EMF/ Johanna Rundel

1. Zeichnen Sie sich eine Sechseck-Vorlage für den Boden der Kerzen auf. Danach kleben Sie diese mit etwas Malerkrepp auf das Milchtütenpapier und schneiden das Sechseck mit Cutter und Lineal exakt aus. Schneiden Sie zusätzlich aus dem Milchtütenpapier ein Rechteck aus. Die Breite der Form beträgt 23cm. Die Länge hängt von der später gewünschten Höhe des Teelichthalters ab: gewünschte Höhe + 1cm. Unsere gestalteten Kerzenhalter sind beispielsweise sind 12 cm, 8 cm und 6 cm hoch.

Ritzen Sie parallel zur Längsseite (Höhe) mit Cutter und Lineal sechs Linien in jeweils 3,5 cm Abstand ein. Ihr Rechteck ist jetzt in sechs 3,5 cm breite Streifen sowie einen 2cm breiten Streifen unterteilt. Dieser Streifen wird Ihre spätere Klebefläche, mit der Sie das Sechseck zusammenfügen. Ritzen Sie danach parallel zur Breitseite (23cm) noch eine Linie mit 1cm Abstand zum Rand. Schneiden Sie anschließend jede der vorher angelegten Längsritzungen bis zu dieser Linie ein. Diese Laschen halten später den Boden.

Schritt 2
© EMF/ Johanna Rundel

2. Knicken Sie die Streifen zu einem Sechseck. Achten Sie darauf, dass die 2-cm-Lasche außen liegt. Kleben Sie diese mit Malerkrepp an der Außenseite fest. Klappen Sie anschließend die kleinen Laschen nach innen. Setzen Sie den Boden hinein und kleben Sie die Laschen wiederum von außen mit Malerkrepp an den Boden.

Schritt 3
© EMF/ Johanna Rundel

3. Jetzt nehmen Sie die Klopapierrolle, stellen diese auf ein kleines Stück Milchtütenpapier und zeichnen den Umriss ab. Zeichnen Sie um den Kreis einen weiteren, bei dem der Durchmesser 1 cm größer ist, und schneiden diesen aus. Dann schneiden Sie das Papier mit der Schere vom äußeren Kreisrand bis zum kleineren Kreis in kleinen Abständen ein. Diese Laschen klappen Sie nun nach innen und stecken den Kreis als Boden unten in die Klopapierrolle. Mit Malerkrepp umwickeln und diesen unten ca. 1 cm überstehen lassen. Ebenfalls Laschen schneiden, auf den Boden klappen und festdrücken.

4. Den Beton nach Packungsangaben anrühren und die Sechseckform damit zu ¾ ausgießen. Die Klopapierrolle dann mittig in den Beton drücken und mit Malerkrepp fixieren, damit sie nicht wieder herausgedrückt wird.

5. Nach dem Aushärten die Form entfernen und den Kerzenhalter nach Belieben mit Wasserfarben bemalen.

Schritt 4
© EMF/ Johanna Rundel

6. Den Kerzenhalter auf das Kupferblech stellen und die Sechseckform abzeichnen. An jeder Seite 2cm zugeben und dann ausschneiden. Seitlich bis zur abgezeichneten Sechseckform einschneiden, erneut den Kerzenständer auf das Blech stellen und die Seiten hochklappen. Überstehendes Blech abschneiden.

Schritt 5
© EMF/ Johanna Rundel

7. Dann schneiden Sie noch einen Streifen von 2,5 cm Höhe und ca. 21 cm Breite zu. Diesen kleben Sie außen mit doppelseitigem Klebeband rund um die hochgeklappten Bodenteile.

Diese Bastelanleitung ist im Buch Beton-Deko – Vom Kerzenständer bis zum Beistelltisch von Johanna Rundel im EMF-Verlag erschienen.

Beton-Deko Cover
© EMF

Lust auf mehr? Eine schöne Anleitung für LED-Laternen finden Sie hier.

Und viele weitere kreative DIY-Ideen gibt es hier:


Mehr zum Thema