Richtig streichen: mit Ecken beginnen

Bevor es ans Streichen geht, rühren Sie die Farbe gut mit einem Rührstab auf, denn farbige Pigmente setzen sich gerne auf dem Boden ab und bei weißen Farben werden die Bindemittel noch einmal gut vermengt. 

Sie können die Farbrolle oder den Pinsel vor dem ersten Anstrich mit klarem Wasser gut anfeuchten. Die Farbaufnahme einer schon angefeuchteten Rolle bleibt dann stets gleich. Wichtig: Die angefeuchtete Rolle gut auswringen oder über einem Waschbecken ausschlagen, bevor Sie sie in den Farbeimer tunken. Sie können auch ein altes Handtuch verwenden oder ein Stück Zeitungspapier und die feuchte Rolle ausstreichen. Ansonsten läuft die Wandfarbe direkt an der Wand hinunter. 

Bevor Sie die große Wandfläche streichen, sollten Sie die Ecken und Kanten mit einem Flachpinsel oder einem Eckenroller vorstreichen. Hierzu gehören Wandecken, Beschnittkanten zur Decke hin, Flächen um abgeklebte Steckdosen und Lichtschalter, sowie um Heizkörper herum.

Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!