VG-Wort Pixel
Unsere Partner

Wandleuchten – Ideen und Tipps

Wandleuchten "AJ" von Louis Poulsen
Zeitlose Klassiker: Wandleuchten "AJ" von Louis Poulsen.
© Louis Poulsen
Licht an! Passende Wandleuchten sorgen je nach Art und Montage innen und außen für eine ansprechende Beleuchtung. Welche Wandleuchten und Leuchtmittel sich für Ihre Räume besonders eignen, in welcher Höhe Sie Leuchten am besten anbringen und wie Sie eine schicke Wandleuchte einfach selber machen. Unsere Tipps und Ideen für Wandleuchten.

Artikelinhalt

Die richtige Wandleuchte für innen und außen

Wandleuchten verteilen ihr Licht auf die unterschiedlichsten Arten: Sie fluten komplette Wandflächen, einzelne Wandabschnitte oder lenken ihren Lichtschein von der Wand weg, hin auf einen von Ihnen bestimmten Punkt. Doch nicht jede Leuchte und jedes Design eignet sich gleichermaßen für draußen und drinnen. Je nachdem, für welche Zwecke Sie eine Wandleuchte nutzen wollen, müssen diese speziell ausgerüstet sein. Zuerst einmal unterscheidet man Leuchten für den Außenbereich und solche für Innenräume. In ihrer Verarbeitung und ihrem Design müssen Außenleuchten Wind und Wetter standhalten - ein starker Regenguss, gefrierende Nässe im Winter und sängende Hitze im Sommer darf der Elektrik nichts anhaben. Achten sie hierfür auf die ausgezeichneten Schutzklassen und -arten: Elektrische Leuchten werden in die Schutzklassen 1 bis 3 sowie in verschiedene Schutzartengemäß IP-Kennzahl (zum Beispiel IP20 – die Leuchte besitzt keinen Schutz vor Wasser und darf somit nur in Innenräumen gebraucht werden) eingeteilt. Die Schutzklasse gibt an, welche Maßnahmen nötig sind gegen direktes oder indirektes Berühren, die Schutzart verrät, wovor eine Leuchte tatsächlich geschützt ist.

  • Einen detaillierten Überblick über die jeweiligen Schutzarten und Schutzklassen für Leuchten finden Sie unter www.lampen-kontor.de.

Die schönsten Wandleuchten zum Bestellen

In unserer Fotostrecke finden Sie zahlreiche aktuelle Wandleuchten in unterschiedlichen Stilrichtungen, von klassisch und elegant, bis zeitlos und minimalistisch. Sehen Sie selbst und entdecken Sie Ihre Lieblingsleuchte!

Wie hoch sollten Wandleuchten hängen?

Auf Augenhöhe, mittig oder bodennah: Prinzipiell sind Ihnen beim Anbringen der Wandleuchten keinerlei Grenzen gesetzt. Doch auch bei der Wahl der idealen Position sind je nach Leuchtenform und Zweck unterschiedliche Höhen zu bevorzugen. Eine Wandleuchte deren Schein vom Betrachter weg, direkt an die Wand gerichtet ist, kann mittig oder auf Augenhöhe angebracht werden – bei Modellen wie beispielsweise die "Cobra"-Leuchte von Gubi, wird es zu keinen störenden Reflexionen und blendendem Licht kommen.

Verfügt die Wandleuchte über einen klassischen Schirm mit Lichtaustritt nach unten und oben, sollte sie nicht zu hoch und nicht zu tief platziert werden. Auch hier ist meist eine Monatge auf Augenhöhe ideal. Allerdings: Wollen Sie die Wandleuchte im Ess- oder Wohnzimmer anbringen, kann die Montage auf Augenhöhe schon wieder zu hoch bemessen sein. Machen Sie die Probe und setzten Sie sich auf einen Stuhl oder Sessel und finden Sie so die ideale Höhe für ein blendfreies Lichterlebnis.

Wandleuchten, die bodennah angebracht werden, erfüllen in der Regel mehr dekorative Zwecke. Sie beleuchten den Boden oder die Fußleiste und schenken dem Raum eine moderne, akzentuierte Beleuchtung von unten. Besonders beliebt sind in die Wand eingebrachte nach unten strahlende Spots oder Leuchtstreifen – sie erzeugen ein angenehm indirektes Licht.

Unser Tipp: Insbesondere in Mietwohnungen ist die bauliche Veränderungen von Stromleitungen nicht ohne Genehmigung des Vermieters möglich. Daher sind Sie in diesen Fällen meist auf die vorhandene Wandvakeblung angewiesen. Wenn Sie auf die Schnelle Wandleuchten an einer Stelle ohne eigene Stromleitung anbringen wollen, können Sie auf Wandleuchten mit Stecker zurückgreifen. Ein Verlängerungskabel mit Steckdose ist schnell und unkompliziert gelegt – und lässt sich wunderbar hinter Möbeln oder unter Teppichen verstecken.

Wandleuchte "Cobra" von Gubi
Die "Cobra"-Leuchte von Gubi strahlt ihr Licht direkt an die Wand, ohne dass das Leuchtmittel sichtbar ist. So kommt es in keiner Höhe zu störenden Blendeffekten. Möchten Sie das Licht jedoch gezielt auf einen bestimmten Punkt ausrichten, sollten Sie sich für eine Leuchte mit flexiblen Leuchtenkopf entscheiden.
© Gubi

LED-Leuchten: die Leuchtmittel der Zukunft

Die Zeiten stromschluckender Glühbirnen mit Wolfram-Faden sind längst gezählt. Moderne Wandleuchten kommen mit Alternativen, die sich sehen lassen können! Ob Leuchtstoffröhren, Halogenlampen, oder moderne LED-Technik: Aktuelle Leuchtmittel sind nicht nur sparsam, sie erzeugen inzwischen sogar alle gewünschten Weiß-Nuancen, von hell und aktivierend bis warm und besonders gemütlich. Dabei hat sich die LED-Technik als Leuchtmittel der Zukunft etabliert – so stellt Ikea zum Beispiel sein gesamtes Sortiment komplett auf die neue Technik um, selbst Halogenlampen werden von den Schweden komplett aus dem Sortiment genommen.

Doch warum ausgerechnet LED? Die Antworten liegen auf der Hand:

  • LED-Lampen sind deutlich langlebiger als konventionelle Leuchtmittel – sie halten im Schnitt 20 Jahre
  • Im direkten Vergleich zu klassischen Glühbirnen sind LED-Lampen ca. 85% energieeffizienter
  • LED-Technik ist platzsparend und kann besonders vielfältig verbaut werden
  • LEDs erhitzen sich nicht
  • LED-Lampen enthalten im Vergleich zur Energiesparlampe kein giftiges Quecksliber
  • Sie erreichen sofort ihre volle Leuchtkraft
  • LEDs sind dimmbar und können das komplette Farbspektrum abbilden

Noch mehr Infos zu LED-Lampen finden Sie hier: Leuchten mit LED

Selber machen: eine Wandleuchte aus Karton

Schicke Leuchtkästen für die Wand: Bauen Sie sich tolle neue Wandleuchten einfach selber! Was Sie dafür brauchen? Ein paar leere Schuhkartons, Dekofolien in beliebigen Dessins zum Aufkleben und ein Kabel samt Glühbirnenfassung, Schalter und Stecker. In unserer Anleitung erfahren Sie, wie's funktioniert.

Leuchtkästen aus alten Schuhkartons selber bauen
Aus unterschiedlich großen Schuhkartons werden einzigartige Wandleuchten.
© Peter Fehrentz

Wandleuchten finden – beliebte Marken und Hersteller

Noch mehr Licht: Tischleuchten, Stehleuchten und Deckenleuchten

Sebastian Kagerer

Mehr zum Thema