Design-Neuheiten von Walter Knoll

25.1.2013 Mondäner Clubsessel “Foster520″, filigraner Stuhl “Liz”,  zierlicher Beistelltisch “Oki”, ultrabequemes Polstermöbel “Yuuto”: Hersteller Walter Knoll hat auf der imm cologne 2013 tolle Möbelneuheiten präsentiert.

Clubsessel “Foster 520″

Design-Neuheiten von Walter Knoll
Nach “Bao” hat Walter Knoll einen weiteren Clubsessel mit modernem Charakter in sein Sortiment aufgenommen: “Foster 520″. Neben der opulenten, fließenden Form ist vor allem der Materialmix auffällig: natürliche Stoffe im Sitz und markantes Blankleder im Rücken verleihen “Foster 520″ eine kraftvolle Eleganz. Den Clubsessel gibt es mit hohem und niedrigen Rücken, dazugehörigem Hocker und verschiedenen Bezügen.
Design: Foster + Partners

Beistelltische “Oki”

Design-Neuheiten von Walter Knoll
Leichtigkeit, Gleichgewicht und Geometrie: Der Grundgedanke minimalistischen Designs kommt bei den Beistelltischen “Oki” perfekt zum Tragen. Das filigrane Gestell trägt Tischplatten, deren Oberflächen aus Kupfer oder Bronze gefertigt sind. Durch die Beinform kann man “Oki” dicht an Sessel und Sofas heranstellen, so dass man Getränke oder Bücher bequem abstellen kann.
Design: EOOS

Stoffbezogene Stühle “Liz”

Design-Neuheiten von Walter Knoll
Schwingende Linien gestalten die Silhouette, die durch farblich akzentuierte Biesen hervorgehoben wird. Das filigrane Gestell gibt dem elastischen Gewebe dabei im Innern Halt. So wegweisend innovativ wie einst der Knoll-Sessel “Antimott” mit seiner horizontalen Spiralfeder in den 30er Jahren war, so bahnbrechend in Sachen Sitzkomfort soll jetzt auch “Liz”  sein, denn es wurden Hightech-Materialien aus der Raumfahrt verwendet. Den Stuhl “Liz” gibt es mit und ohne Armlehnen, in Stoff (Bezüge sind abnehmbar) und Leder.
Design: Claudio Bellini

Polstermöbelprogramm “Yuuto”

Design-Neuheiten von Walter Knoll
Das neue Polstermöbelprogramm “Yuuto” will mit seinen modularen Sitzlandschaften und zahlreichen Stellmöglichkeiten höchsten Komfort für alle Wohnsituationen bieten. Auf der Suche nach der besonderen Bequemlichkeit haben die Designer die “coussins indépendants” entwickelt, was man mit “freien Polstern” übersetzen kann. Durch die Fertigungsform soll praktisch jedes Sitzkissen für sich wie ein eigenes Sofa sein und den entsprechenden Sitzkomfort bieten.
Design: EOOS
Text: Tanja Seiffert
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!