Möbel aus alten Dielen

Wenn alte Dielen nicht mehr als Fußbodenbeschlag verwendbar sind, muss man sie noch lange nicht entsorgen. Ein Berliner Möbelbauer fertigt in seiner “Dielerei” aus ausrangierten Dielen der Deutschen Hauptstadt charmante Möbel aus Altholz.

Jedes Stück ein Unikat

Wer kann schon ein Regal oder ein Doppelstockbett aus Berliner Dachbalken und Dielen sein Eigen nennen? Es ist wahrhaft eine tolle Idee, patiniertem Holz zu neuem Leben zu verhelfen: Im Berliner Showroom “Ton und Form” kann man die Unikate bestaunen. Neben Tischen und Betten fertigt der Gründer der Dielerei, Georg Bochem, auch Regale, Sitzmöbel und Aufbewahrungselemente.
Möbel aus alten Dielen
Vom Fußboden zum Esstisch: Dielenmöbel der "Dielerei" Berlin
Besonders beliebt: Die Tische aus alten Holzfußböden und Holzbalken. Sie sind nicht nur robust, sondern obendrein ungemein schick. Ganz gleich ob als Schreibtisch fürs Arbeitszimmer, als Esstisch oder in kleiner Variante als Beistelltisch im Schlafzimmer – Einen Hingucker geben die charmanten Möbel immer ab. Je nach Wunsch werden die Tische in den unterschiedlichsten Größen und Farben angefertigt. Schubladen-Elemente und aufklappbare Erweiterungen können ebenfalls berücksichtigt werden.

Fernsehen mal anders

Ein ganz besonderes Highlight im Wohnzimmer und garantiert Gesprächsthema beim nächsten Besuch ist die hölzerne TV-Verblendung. Wer will, kann sich diese für den heimischen Fernseher nach Maß anfertigen lassen.
Möbel aus alten Dielen
Einzigartig: Die TV-Verblendung wird individuell angefertigt
Weitere Einzelstücke gibt es im Showroom:
Ton & Form, Bötzowstr. 24, 10407 Berlin
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!