test.de: Kamine im Check

16.11.2011 Im Herbst und Winter sind Holzöfen besonders beliebt. Doch welchen qualitativen Nutzen haben sie tatsächlich? test.de hat 19 Kamin- und Pelletöfen verschiedener Hersteller unter die Lupe genommen und kommt zu einem ernüchterndem Gesamtergebnis.
test.de hat 14 Holz- und 5 Pelletöfen mit und ohne Wasseranschluss zwischen 200 und 9.000 Euro getestet. Bei den Holzöfen bemängelt test.de häufiges unwirtschaftliches Heizen, schlechte Abgaswerte und Sicherheitsmängel. Es wurden nur zwei mit Holz zu beheizende Öfen mit dem Testergebnis “gut” bewertet. In Sachen Energieeffizienz und Umwelteigenschaften haben die fünf getestete Pelletöfen vergleichsweise gut abgeschnitten.
Heizen mit Holz gilt zwar als klimaneutral, ist aber nicht klimafreundlich. Der Ausstoß von Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoff und Staub ist wesentlich höher als bei anderen Heizsystemen. Bei acht getesteten Öfen wurden die Umwelt- oder test-Qualitätsurteile daher sogar abgewertet. Eine durchweg gute, umweltschonende Verbrennung schaffte von den zwölf Kaminöfen im Test nur der “Hark 44 GT”  mit Staubfilter.
test.de: Kamine im Check
Gemütlich ist's am Kamin - aber wie effektiv ist er tatsächlich?
Nach test.de ist eine zu hohe Heizleistung ein häufiger Fehler beim Ofenkauf. Energiesparender sind Öfen, bei denen sich die Wärmeabgabe regeln lässt. Damit wird eine Überhitzung der Räume verhindert und die wertvolle Energie nicht durch Lüften der Räume praktisch hinausgeblasen. Kaminöfen mit Wasseranschluss haben den Vorteil, dass sie die Wärme an den Wasserspeicher abgeben.
Das gesamte Testergebnis auf www.test.de

Mehr zum Thema: Kamine

Kamine: moderne Lagerfeueridylle
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!