Vorbildlich: 93 Prozent der Deutschen trennen ihren Müll

14.8.2013 Bei einer repräsentativen Emnid-Umfrage für die Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH gaben 77 Prozent der Befragten an, ihren Müll stets zu trennen und 16 Prozent immerhin meistens. Dabei teilt sich die Vorliebe fürs Mülltrennen in zwei Gruppen auf. Frauen trennen lieber als Männer, Ältere lieber als Jüngere. Bei den über 50-Jährigen entsorgen laut der Studie sogar 84 Prozent ihren Müll nach eigenen Angaben “immer” getrennt.
Besonders emsig sind die Deutschen beim Mülltrennen von Papier, Batterien, Elektro-Kleingeräten, Glas und Kunststoff – mehr als 90 Prozent der Befragten sortieren hier regelmäßig. Vor allem bei Altlampen konnte ein höheres Bewusstsein für die richtige Entsorgung geschaffen werden, dann rund dreiviertel der Deutschen trennen nach Vorgabe. Rund die Hälfte der Umfrageteilnehmer nutzt dabei kommunale Sammelstellen, andere die Rückgabemöglichkeiten im Handel oder in Baumärkten.
Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle sagte zu den Ergebnissen: “Die Umfrage zeigt den Erfolg unserer jahrelangen Informations- und Aufklärungsarbeit: 76 Prozent der Deutschen sagen nicht nur, dass sie die Altlampen vom Restmüll trennen – sie wissen auch, wohin damit.” Lightcycle informiert Verbraucher über die fachgerecht Entsorgung von energieeffizienten Lampen wie LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren.
Absoluter Spitzenreiter bei der Mülltrennung ist aber Altpapier – stolze 98 Prozent der Umfrageteilnehmer trennt hier nahezu immer. Das ist ein gutes Ergebnis, dann immerhin fing mit der Trennung von Altpapier die Welle der Mülltrennung an. Auch ein gutes Ergebnis: Nur 3 Prozent der Deutschen bezeichneten sich als “Totalverweigerer” bei der Trennung ihres Mülls.
Für die repräsentative Umfrage hat TNS Emnid 1.003 Menschen ab 14 Jahren im gesamten Bundesgebiet telefonisch befragt.
Weitere Informationen zur Studie und zu den Sammelstellen in der Nähe auf www.lightcycle.de.
Vorbildlich: 93 Prozent der Deutschen trennen ihren Müll
Junge Leute könnten laut Emnid-Studie in Sachen Mülltrennung noch etwas mehr tun. Bei den 14 bis 29-Jährigen trennen nämlich nur 63 Prozent der Befragten.
Über Lightcycle
Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen. Verbraucher können ihre ausgedienten Sparlampen an Kleinmengensammelstellen im teilnehmenden Handel sowie an kommunalen Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben. Lightcycle sorgt für ein fachgerechtes Recycling, um die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sicherzustellen.
Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!