Anleitung Serviettenringe zu Ostern basteln

Apricot, Lachs, Rosa oder Koralle sorgen für Frühlingsfrische. Begleitdekoration mit klaren Linien und grafisch strengen Mustern gibt den Farben einen modernen Touch.
Serviettenringe zu Ostern selbermachen
In diesem Artikel
Serviettenringe: Das brauchen Sie!
Serviettenringe: So wird's gemacht!

Serviettenringe: Das brauchen Sie!

  • festen Karton
  • Schere
  • Masking Tape oder Klebeband
  • Papier
  • grauen Malstift oder dünnen Pinsel und graue Acrylfarbe

 

Serviettenringe: So wird's gemacht!

Auf dem Karton die Umrisse eines Eies aufmalen, ausschneiden – dieses Ei ist die Schablone. Einen Bogen Papier mit dünnen Linien bemalen, trocknen lassen. Die Schablone am linken Rand anlegen, die Umrisse des Eies auf das Papier übertragen. Dann die Schablone so an den entstandenen Umriss anlegen, dass die Ränder sich überlappen. Erneut Umriss nachmalen. So weiterführen, bis eine Art Kette von sechs Eiern auf dem Papier zu sehen ist. Ausschneiden, mit Masking Tape oder Klebeband an der Rückseite zum Kreis schließen.

Weitere Deko für die Ostertafel: einfach, schnell und gar nicht teuer!

Karo-Ei und Eierbecher selbermachen
Haben Sie auch so viel Osterdeko im Keller oder auf dem Dachboden? Dann sind diese Eierbecher, die später als Serviettenringe dienen, genau das Richtige für Sie. Und die Karo-Osterier dürfen am Ostersonntag einfach aufgegessen werden.
Pappmaché-Teller zu Ostern basteln
Ihr Service verträgt sich so gar nicht mit dem Look in Rosétönen? Macht nichts, zur Feier des Tages stellen wir ganz einfach Doppelgänger aus Pappmaché her.
Karriertes Platzset in zarten Pastellfarben
Accessoires mit grafischen Mustern oder feinen Karos sorgen dafür, dass die Tisch- und Osterdeko nicht zu niedlich wirkt. Die Vorlage zum Download finden Sie hier!
Do it yourself
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!