Unsere Partner

Anleitung Pappmaché-Teller basteln

Pappmaché-Teller zu Ostern basteln
© Silke Zander
Ihr Service verträgt sich so gar nicht mit dem Look in Rosétönen? Macht nichts, zur Feier des Tages stellen wir ganz einfach Doppelgänger aus Pappmaché her.

Artikelinhalt

Pappmaché-Teller: Das brauchen Sie!

  • Porzellanteller
  • Tapetenkleister
  • Papier, Schere
  • Vaseline
  • Frischhaltefolie,
  • Acrylfarben
  • Leinöl

Pappmaché-Teller: So wird's gemacht!

Papier in Streifen reißen, Tapetenkleister anrühren. Auf einen Teller Vaseline streichen, Frischhaltefolie darüberlegen – so lässt sich das Pappmaché später gut vom Porzellan lösen. Jetzt die Folie mit Kleister bestreichen, darauf kreuz und quer in mindestens fünf bis sechs Schichten die jeweils in Kleister getauchten Papierstreifen kleben. Nach dem Trocknen Pappmaché-Teller vorsichtig von der Folie lösen, den Rand rund schneiden, mit einr weiteren eingekleisterten Papierschicht bekleben. Den Rand dabei nicht vergessen! Wenn der Pappmaché-Teller erneut getrocknet ist, mit Acrylfarbe bemalen. Ein Finish aus Leinöl (dreimal auftragen!) macht ihn lebensmittelsicher.

Weitere Deko für die Ostertafel: einfach, schnell und gar nicht teuer!


Mehr zum Thema